Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

49 Prozent der Arbeitgeber wollen Gehälter ihrer Mitarbeiter erhöhen

Foto: Radio Widin

Der Personalmangel wird im zweiten Halbjahr 2021 zu massiven Lohnerhöhungen führen. Fast die Hälfte der Arbeitgeber beabsichtigt, die Löhne um bis zu 20 Prozent zu erhöhen, wobei das höchste Wachstum in den Regionen Sofia, Burgas, Warna und Plowdiw zu erwarten ist, stellt eine Umfrage der ManpowerGroup fest. 37 % der befragten Arbeitgeber erklärten ihr Vorhaben, die Gehälter ihrer Mitarbeiter um 10 Prozent erhöhen zu wollen. 12 Prozent planen Erhöhungen um mehr als 10 Prozent. Massive Zuwächse sind in den Bereichen mit dem höchsten Personalbedarf zu erwarten wie Informationstechnologien, Produktion, Handel, Tourismus, Gastgewerbe, Gesundheitswesen und Pharmazie.
Weniger als ein Prozent der bulgarischen Arbeitgeber planen, die monatlichen Löhne zu senken.

mehr aus dieser Rubrik…

Staat bringt neue Obligationen in Umlauf

Schuldverschreibungen im Wert von 150 Millionen Euro werden auf dem Inlandsmarkt zum Kauf angeboten, teilte die Bulgarische Nationalbank mit. Die Anleihen haben eine Laufzeit von 10,5 Jahren. Das ist die erste Emission im Mandat des neuen..

veröffentlicht am 20.09.21 um 10:25

3,7% Jahresinflation im August

Die jährliche Inflationsrate beschleunigte sich im August auf dem höchsten Stand seit Februar letzten Jahres. Dem Nationalen Statistikamt zufolge sei das hauptsächlich auf die höheren Kraftstoff- und Lebensmittelpreise zurückzuführen. Das jährliche..

veröffentlicht am 15.09.21 um 15:30

Der Staat emittiert Inlandsschulden zu Nullzinsen

Den Investoren werden Inlandsschulden in Form von Staatsanleihen in Höhe von 100 Millionen Euro angeboten. Das ist die erste Schuldenemission seit dem Frühjahr 2021 und während der Amtszeit des Finanzministers der Übergangsregierung Assen..

veröffentlicht am 07.09.21 um 13:59