Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Parlamentsausschuss untersucht Polizeigewalt gegen Demonstranten

Toschko Jordanow
Foto: BGNES

Der Einsatz von Tränengas und Gewalt von Seiten des Innenministeriums während der Antiregierungsproteste sowie das Abhören von Demonstranten und Oppositionspolitikern - das wird im Fokus der Arbeit des neu eingerichteten zeitweiligen Parlamentsausschusses stehen. Er wird nach Beweisen für die begangenen Taten suchen. Die Schuldigen müssten bestraft werden, unterstrich Toschko Jordanow von „Es gibt ein solches Volk“. GERB-Abgeordnete forderten, dass sich der Ausschuss auch mit Ausschreitungen von Demonstranten gegen Polizeibeamte und dem illegalen Abhören durch die Übergangsregierung während des Wahlkampfs befasst, der Vorschlag wurde jedoch abgelehnt.

mehr aus dieser Rubrik…

Galerie überträgt live aus Paris das letzte Projekt von Christo

Die Galerie Vivacom Art Hall in Sofia überträgt live aus Paris eines der am meisten erwarteten Kulturevents Europa - die offizielle Eröffnung von Christos letztem Projekt „Die Verhüllung des Triumphbogens“. „Der Triumphbogen wird wie lebendig sein,..

veröffentlicht am 18.09.21 um 08:30

Die Wetteraussichten für Samstag, 18. September

Am Samstag wird es bewölkt sein, mit Wind, Regen und Donner am Nachmittag. In der Donauebene und der oberthrakischen Tiefebene wird ein starker Nordwestwind für Abkühlung sorgen. Die Temperaturen nehmen Werte zwischen 14°C und 22°C, in den südlichen..

veröffentlicht am 17.09.21 um 19:45

Lokale in Sofia auch nach Sperrstunde geöffnet

Die Gesundheitsbehörden und die Polizei haben in der Hauptstadt eine weitere Inspektion durchgeführt, um festzustellen, ob die neuen Antiepidemiemaßnahmen eingehalten werden. Dabei sind sie erneut auf Lokale gestoßen, die trotz der Sperrstunde weiter..

veröffentlicht am 17.09.21 um 19:28