Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Corona: Zahl aktiver Fälle gestiegen, dafür keine Sterbefälle

Foto: BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 9.402 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 54 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,57 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 7.291.

711 Patienten werden stationär behandelt, darunter 77 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind keine Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; 13 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 18.193 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 398.145 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung haben sich in Bulgarien 1.966.097 Bürger impfen lassen; allein am vergangenen Tag waren es 3.540; eine zweite Impfdosis haben insgesamt 896.698 Bürger erhalten.

mehr aus dieser Rubrik…

Elen Gerdschikow

Sofioter Stadtratsvorsitzender zurückgetreten

GERB-Parteichef Bojko Borissow sagte, er habe persönlich den Rücktritt des Vorsitzenden des Sofioter Stadtrats, Elen Gerdschikow, gefordert. Gerdschikow, der das Amt fast im Laufe von knapp 10 Jahren bekleidet hat, gab gestern bekannt, dass er sich..

veröffentlicht am 22.09.21 um 16:08
Olga Borissowa

Olga Borissowa ist von uns gegangen

Die große bulgarische Volkssängerin Olga Borissowa ist im Alter von 80 Jahren gestorben, teilten ihre Kollegen aus der Formation „Swetoglas“ mit. „Olga Borissowa ging mit dem Streben nach erhabenen und reinen Ideen durchs Leben und verwandelte..

veröffentlicht am 22.09.21 um 15:56

Fünf Covid-19-Zonen nehmen bis Ende der Woche im Raum Pasardschik die Arbeit auf

Bis Ende der Woche nehmen im Bezirk Pasardschik fünf Covid-19-Zonen die Arbeit auf. Dort wird die medizinische Behandlung von Covid-19-Patienten kostenlos sein, auch wenn sie keine Krankenversicherung haben , berichtete unsere Korrespondentin Newena..

veröffentlicht am 22.09.21 um 15:30