Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

„Es gibt ein solches Volk“ strebt bis zuletzt parlamentarische Unterstützung für sein Kabinett an

Foto: BGNES

„Es gibt ein solches Volk“ ITN und die Koalition „BSP für Bulgarien“ sollen eine Annäherung zu fast allen Fragen erreicht haben, erklärte der Kandidat für den Premierministerposten Plamen Nikolow nach dem Treffen der beiden Parlamentsfraktionen. Es sei nicht diskutiert worden, ob es eine Vereinbarung oder nur eine Erklärung zur Regierungsbildung geben wird.
ITN suchen immer noch nach einem Kandidaten für den Posten des Justizministers nachdem Momtschil Iwanow heute Vormittag zurückgetreten war.
Heute um 17:00 Uhr Ortszeit läuft die Frist für ITN und die Partei muss dem Präsidenten des Landes die Liste mit den Ministern für das künftige Kabinett übergeben.

mehr aus dieser Rubrik…

GERB soll Parteizentrale im Nationalen Kulturpalast räumen

Der Umzug der Zentrale der größten Oppositionspartei GERB aus dem Nationalen Kulturpalast (NDK) soll am 10. Dezember beginnen, informierte der Kulturminister Welislaw Minekow im  TV1. Er bezeichnete die Besetzung von Räumlichkeiten im Kulturpalast durch..

veröffentlicht am 07.12.21 um 13:21

Mobile App für Auslandsbulgaren in Vorbereitung

Das Außenministerium hat mit der Arbeit an der Entwicklung einer mobilen Anwendung begonnen, um für Bulgaren im Ausland eine Hilfestellung zu leisten. Die App soll in Echtzeit über Risiken bei Auslandsreisen informieren und bei der schnellen..

veröffentlicht am 07.12.21 um 12:05

Prof. Angel Dimitrow: Verantwortung für bilaterale Beziehungen zwischen Sofia und Skopje liegt bei Politikern

„In den bilateralen Beziehungen sind immer die Politiker am Zug. Die Geschichte hilft Politikern, die Wurzeln zeitgenössischer Probleme zu verstehen, aber es sind nicht die Historiker, die die Beziehungen definieren. Die ganze Verantwortung liegt bei..

veröffentlicht am 07.12.21 um 11:22
Подкасти от БНР