Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Lokale in Sofia auch nach Sperrstunde geöffnet

Foto: Archiv

Die Gesundheitsbehörden und die Polizei haben in der Hauptstadt eine weitere Inspektion durchgeführt, um festzustellen, ob die neuen Antiepidemiemaßnahmen eingehalten werden. Dabei sind sie erneut auf Lokale gestoßen, die trotz der Sperrstunde weiter arbeiten. Das erfolgt vor dem Hintergrund von landesweiten Protesten der betroffenen Branchen, angeführt von Gastronomen und Hoteliers, die die Restriktionen boykottieren. In den meisten Lokalen, die gegen die Anordnung des Gesundheitsministers verstoßen, wurden die Eigentümer nicht gefunden, aber es wurden dennoch Strafprotokolle erstellt. Die Sanktion beträgt für natürliche Personen bis 1.000 Lewa und für juristische Personen bis zu 2.000 Lewa. Die neue Regelung sieht vor, dass die Betriebe von 7.00 bis 23.00 Uhr betrieben werden dürfen.

mehr aus dieser Rubrik…

Sondierungsgespräche zur Regierungsbildung werden fortgesetzt

In der Präsidentschaft werden die politischen Konsultationen mit den in der 47. Volksversammlung vertretenen Parlamentsfraktionen fortgesetzt, bevor der Präsident Rumen Radew das erste Mandat zur Regierungsbildung übergibt.  Zu ersten Gesprächen..

aktualisiert am 07.12.21 um 15:27

Passagierwachstum von 125 Prozent am Flughafen Burgas

Der Flughafen in der Schwarzmeerstadt Burgas verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr  ein Wachstum der Passagierzahlen von 125 Prozent. Im Jahr 2021 wird die Gesamtzahl der Passagiere voraussichtlich 950.000 betragen. Die meisten ausländischen..

veröffentlicht am 07.12.21 um 14:39

Globaler Innovationsindex weist Bulgarien 35. Platz zu

Bulgarien könne in der Region führend bei Innovationen und ein gleichberechtigter Partner im Europäischen Innovationsentwicklungsplan sein. Das erklärte Präsident Rumen Radew beim 17. Nationalen Innovationsforum.  2021 sei Bulgarien im Ranking des..

veröffentlicht am 07.12.21 um 13:45
Подкасти от БНР