Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Lokale in Sofia auch nach Sperrstunde geöffnet

Foto: Archiv

Die Gesundheitsbehörden und die Polizei haben in der Hauptstadt eine weitere Inspektion durchgeführt, um festzustellen, ob die neuen Antiepidemiemaßnahmen eingehalten werden. Dabei sind sie erneut auf Lokale gestoßen, die trotz der Sperrstunde weiter arbeiten. Das erfolgt vor dem Hintergrund von landesweiten Protesten der betroffenen Branchen, angeführt von Gastronomen und Hoteliers, die die Restriktionen boykottieren. In den meisten Lokalen, die gegen die Anordnung des Gesundheitsministers verstoßen, wurden die Eigentümer nicht gefunden, aber es wurden dennoch Strafprotokolle erstellt. Die Sanktion beträgt für natürliche Personen bis 1.000 Lewa und für juristische Personen bis zu 2.000 Lewa. Die neue Regelung sieht vor, dass die Betriebe von 7.00 bis 23.00 Uhr betrieben werden dürfen.

mehr aus dieser Rubrik…

Warnstufe „Gelb“ wegen Schnee und Wind in 19 Bezirken des Landes

Die Struma-Autobahn wurde nach heftigem Schneefall beräumt und ist wieder befahrbar. Auch die Straßenverbindung zur Grenze zu Nordmazedonien bei Gjueschewo ist erneut geöffnet. Fast 100 steckengebliebene Fernlaster blockierten vorübergehend die..

veröffentlicht am 30.11.21 um 09:35

Corona-Tagesstatistik: 3.020 Neuinfizierte und 224 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 36.559 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 3.020 neue Covid-19-Fälle registriert, die 8,3 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 30.11.21 um 08:50
Natalia Kanem

UN-Vizegeneralsekretärin Natalia Kanem zu Besuch in Bulgarien

Die stellvertretende UN-Generalsekretärin und Direktorin des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, Natalia Kanem, besucht heute Bulgarien. Während ihrer Visite trifft sie sich mit Präsident Rumen Radew, teilte der Pressedienst des Präsidenten..

veröffentlicht am 30.11.21 um 08:25