Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Geringere Zahl von Anträgen auf Abstimmung im Ausland

Das Interesse an einer Stimmabgabe im Ausland sei deutlich geringer. Fast 60.000 Bewerbungen seien eingereicht worden, das seien weniger als bei den beiden vorangegangenen Parlamentswahlen, sagte der Blogger Bojan Jurukow dem BNR gegenüber. Der Rückgang sei auf das Vertrauen der Bulgaren im Ausland zurückzuführen, dass ihre Wahllokale bereits gesichert sind und keine Notwendigkeit für neue Anträge besteht.
„Bei den vorangegangenen zwei Wahlen lag die Zahl der Bewerbungen bei knapp 86.000. Die geringere Zahl der Bewerbungen bedeutet aber nicht automatisch eine geringere Wahlbeteiligung. Das Auswärtige Amt und die Zentrale Wahlkommission machen keinen Wahlkampf im Ausland. Das wird von Frewilligen übernommen, die auch die Kosten für die Wahllokale im Ausland übernehmen. Das alles entmutigt die Menschen“, fügte Jurukow hinzu.

mehr aus dieser Rubrik…

Drei der Überlebenden des Busunglücks kehren nach Skopje zurück

Drei weitere Überlebende des Busunglücks auf der Struma-Autobahn von vergangener Woche werden heute nach Nordmazedonien zurückkehren, berichtet BGNES. Insgesamt 45 Reisende des nordmazedonischen Busses kamen bei dem Umglück uns Leben, weitere..

veröffentlicht am 29.11.21 um 10:49
Prof. Todor Kantardschiew

Aktuelle Impfstoffe sollen auch gegen Omicron-Variante wirksam sein

„Es ist unwahrscheinlich, dass die aktuellen Corona-Impfstoffe gegen die Omicron-Variante nicht wirken; sie könnten eventuell eine schwächere Wirkung haben.“ Diese Meinung äußerte gegenüber den Fernsehsender bTV der ehemalige Vorsitzende des..

veröffentlicht am 29.11.21 um 10:08

Neues Parlament tagt an diesem Freitag zum ersten Mal

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew hat für den 3. Dezember die erste Sitzung des neugewählten Parlaments anberaumt. „Wir setzen die Veränderung fort“ wird über die meisten Sitze verfügen - 67, gefolgt von GERB-SDS mit 59, der „Bewegung..

veröffentlicht am 29.11.21 um 09:42