Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Gesundheitsministerium meldet Rückgang der Covid-Inzidenz

Foto: BGNES

Einen Lockdown werde es nicht geben, er wolle der Regierung aber die Verlängerung des epidemiologischen Notstands um vier bis 6 Monate vorschlagen,  erklärte Gesundheitsminister Stojtcho Kazarow auf einem Briefing. 
„Die Reduzierung der Zahl der Covid-Infizierten ist für uns alle ein Erfolg. Wir haben nicht auf das Schüren von Angst gesetzt und versucht, die Menschen in Schrecken zu versetzen, damit sie die Maßnahmen befolgen. Wir haben uns von der Auffasung leiten lassen, dass sie mit Verantwortungsbewusstsein und Vernunft akzeptiert werden sollen als eine gemeinsame Mission von uns allen“, erklärte der Gesundheitsminister.
Prof. Mira Kozhuharowa infromierte, dass bisher mehr als 180.000 Durchstechflaschen mit Remdesivir für Patienten mit schwerem Verlauf von Covid-19 gekauft wurden. 
Inzwischen seien Tests für die Schüler der 1. bis 4. Klasse im ganzen Land sichergestellt, liess das Bildungsministerium mitteilen. 

mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für Donnerstag

In der Nacht zum 19. Mai wird die Bewölkung im äußersten Süden des Landes zurückgehen. Der Wind wird seinerseits an Stärke verlieren. In den Morgenstunden wird es kühl sein, mit Nebel entlang der Donau. Am Tage wird Sonnenschein vorherrschen ...

veröffentlicht am 18.05.22 um 19:45
Karen Donfried

Stellvertretende US-Staatssekretärin für europäische Angelegenheiten weilt in Bulgarien

Karen Donfried, stellvertretende US-Staatssekretärin für europäische und eurasische Angelegenheiten, befindet sich am 18. und 19. Mai zu einem Besuch in Bulgarien. „Dieser Besuch des ranghöchsten US-Diplomaten für Europa ist der jüngste in..

veröffentlicht am 18.05.22 um 19:12
Teodora Gentschowska

Teodora Gentschowska: Bulgariens Haltung zu Nordmazedonien ist unverändert

Bulgarien besteht nach wie vor auf die Umsetzung des Freundschaftsvertrags und auf konkrete Ergebnisse. Wir haben fünf Monate mit Gesprächen und Interviews verloren. Wir warten einfach darauf, dass die Umsetzung des Abkommens beginnt. Das sagte..

veröffentlicht am 18.05.22 um 18:51