Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Premier rechnet trotz Waffengeklirr nicht mit Verschärfung der Krise

Premierminister Kyrill Petkow
Foto: BGNES

„Die aus Spanien und den Niederlanden nach Bulgarien kommenden Schiffe und Flugzeuge sind nicht aufgrund eines Notfalls entsandt worden, sondern sind Teil der 2016 vereinbarten Air Policing Mission“, sagte der bulgarische Ministerpräsident Kyrill Petkow.

„Natürlich steigt die Spannung, ich würde aber nicht sagen, dass es zum Krieg kommt“, meinte Petkow anlässlich der Einberufung des Sicherheitsrates durch die Regierung.

„Wir werden weiterhin ein konstruktiver Partner und Verbündeter in der NATO und der EU sein, damit wir auf einer Linie mit unseren Verbündeten stehen. Es muss jedoch klar sein, dass die Entscheidungen, die getroffen werden, auf Einschätzungen der bulgarischen Sicherheitsdienste fußen. Und ich bin sicher, dass diese Entscheidungen die bulgarischen nationalen Interessen schützen werden“, erklärte der Ministerpräsident.


mehr aus dieser Rubrik…

Parlamentarischer Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten nimmt Vorschlag von „Demokratisches Bulgarien“ für Nordmazedonien an

Nach vierstündigen Debatten hat der parlamentarische Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten den Vorschlag von „Demokratisches Bulgarien“ für die Republik Nordmazedonien angenommen und die beiden anderen Beschlussentwürfe – von DPS und GERB-SDS -..

veröffentlicht am 23.06.22 um 20:03

Wettervorhersage für Freitag

Am 24. Juni wird sonniges Wetter vorherrschen . In den östlichen Teilen des Balkangebirges und der Rhodopen wird sich der Himmel vorübergehend bewölken und es sind schwache Regenschauer zu erwarten. Die Lufttemperaturen werden auf Höchstwerte..

veröffentlicht am 23.06.22 um 19:45

Mehrstündige Sitzung des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten zu Nordmazedonien

Der parlamentarische Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten erörtert drei Beschlussentwürfe über die Aufnahme von Verhandlungen der Republik Nordmazedonien mit der Europäischen Union im Zusammenhang mit dem sogenannten französischen Vorschlag...

veröffentlicht am 23.06.22 um 19:11