Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona-Tagesstatistik: 126 Neuinfizierte und 3 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 2.694 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 126 neue Covid-19-Fälle registriert, die rund 4.7 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 63,49 Prozent ungeimpft.

Mit Abstand die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia Stadt (60) diagnostiziert, gefolgt von Sofia Land (11) und Plowdiw (10). Keine Neuinfektionen wurde in den Regionen Dobritsch, Plewen, Silistra, Smoljan, Targowischte und Jambol registriert.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 110.099.

598 Patienten werden stationär behandelt, darunter 54 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 3 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; alle waren ungeimpft. 181 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 37.048 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 1.014.483 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 4.391.362 Impfungen vorgenommen; allein am vergangenen Tag waren es 73. Eine zweite Impfdosis haben insgesamt 2.057.788 Bürger erhalten; einer Booster-Impfung unterzogen sich bereits 752.882 Bürger.

mehr aus dieser Rubrik…

Konsultationen beim Präsidenten zur Regierungsbildung fortgesetzt

Die Partei „Es gibt ein solches Volk“ ist bereit, über eine Regierungsbildung zu verhandeln, aber nicht um jeden Preis , kündigte der Vorsitzende ihrer Fraktion, Toschko Jordanow, während Beratungen mit dem Staatspräsidenten an, in denen die Vergabe..

aktualisiert am 28.06.22 um 12:01
Kyrill Petkow (l.) und Assen Wassilew

„Wir setzen die Veränderung fort“ mit parallelen Beratungen zur Kabinettsbildung

„Wir setzen die Veränderung fort“ hat vor dem Hintergrund der heute laufenden Konsultationen zur Regierungsbildung beim Staatspräsidenten eigenständige Verhandlungen für ein neues Kabinett aufgenommen. Die Partei des zurückgetretenen..

veröffentlicht am 28.06.22 um 11:55

Rumen Radew leitet bulgarische Delegation beim NATO-Gipfel in Madrid

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew wird die bulgarische Delegation auf dem Gipfel der NATO-Staaten leiten, der vom Dienstag bis Donnerstag dieser Woche in Madrid stattfinden wird, teilte das Pressezentrum des Staatsoberhauptes mit. Die..

veröffentlicht am 28.06.22 um 11:31