Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Corona: Zahl aktiver Fälle unter 100.000 gesunken

Foto: BGNES

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 8.130 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 457 neue Covid-19-Fälle registriert, die 5.62 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche aus. Von den Neuinfizierten sind 61,27 Prozent ungeimpft.

Mit Abstand die meisten Neuinfektionen wurden in Sofia Stadt (170) diagnostiziert, gefolgt von Blagoewgrad (28), Burgas (23), Plowdiw und Sofia Land (je 22) und Stara Sagora (20). Keine Neuinfizierten wurden einzig in der Region Targowischte registriert.

Die Zahl der aktiven Fälle beläuft sich momentan auf 99.213.

572 Patienten werden stationär behandelt, darunter 50 auf Intensivstationen.

Im Verlauf des vergangenen Tages sind 6 Patienten an den Folgen der Erkrankung gestorben; alle waren ungeimpft. 5.436 Patienten konnten als genesen entlassen werden. Bisher haben in Bulgarien insgesamt 37.065 Patienten den Kampf gegen die Krankheit verloren, 1.026.171 Patienten konnten seit Ausbruch der Seuche geheilt werden.

Seit Beginn der Corona-Impfung wurden in Bulgarien 4.392.866 Impfungen vorgenommen; allein am vergangenen Tag waren es 781. Eine zweite Impfdosis haben insgesamt 2.058.090 Bürger erhalten; einer Booster-Impfung unterzogen sich bereits 753.956 Bürger.

mehr aus dieser Rubrik…

GERB gibt Mandat zur Regierungsbildung zurück, falls „Wir setzen die Veränderung fort“ kein Kabinett bildet

Präsident Rumen Radew rief die Parteien zum Dialog auf, um das Funktionieren des Staates zu gewährleisten.  Zu Beginn der Beratungen über die Erteilung eines Mandats zur Regierungsbildung nach dem Rücktritt des Kabinetts Petkow wies der Staatschef..

veröffentlicht am 27.06.22 um 15:14
Bojko Borissow

Konsultationen beim Präsidenten mit „Wir setzen die Veränderung fort“ aufgeschoben

„Wir setzen die Veränderung fort“, die ein Mandat zur Bildung einer zweiten Regierung im aktuellen Parlament anstreben, sind nicht zu den heutigen politischen Konsultationen beim Staatspräsidenten erschienen. In einem Schreiben wird ein anderer..

aktualisiert am 27.06.22 um 15:07

Mehrwertsteuer auf Öl, Obst und Gemüse bleibt bei 20%, Brot wird nicht besteuert

Brot wird nicht mit einer Mehrwertsteuer belegt.  Das hat der parlamentarische Haushaltsausschuss beschlossen, der in zweiter Lesung über die Aktualisierung des Staatshaushalts berät.  Der Vorschlag von GERB und „Wasraschdane“, die Steuer auf Öl,..

veröffentlicht am 27.06.22 um 14:59