Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Flughafen Sofia verzeichnet Rückgang der Zahl der Reisenden

Flughafen Sofia
Foto: BGNES

Der Passagierstrom am Flughafen Sofia liegt im Juli immer noch unter den Zahlen vor der Pandemie, teilte das Pressezentrum des Flughafens mit. Seit Anfang 2022 hat der Flughafen der Hauptstadt mehr als 3,2 Millionen Passagiere abgefertigt. Bis Ende des Jahres wird kein Aufschwung erwartet. Nach den Erwartungen des Flughafens Sofia wird der Gesamtpassagierstrom im Vergleich zu 2019 um 23 Prozent niedriger ausfallen. Die Gesamtzahl der Flüge ist im Vergleich zum selben Jahr um fast 12 Prozent zurückgegangen.

Auch bei den versendeten Frachten und Postsendungen wurde ein Rückgang beobachtet – um mehr als 22 Prozent im Vergleich zu 2019.

Ursachen für den Passagierrückgang sind die Einschränkungen rund um die Covid-19-Pandemie, die allgemeine Unsicherheit, Ansteckungsangst sowie die Situation in der Ukraine. Auch die Annullierung von Flügen einiger Fluggesellschaften sowie hohe Treibstoffpreise wirken sich aus.


mehr aus dieser Rubrik…

Rossen Christow und Agnès Pannier-Runacher

„Framatom“ bereit, sich an Diversifizierung von Kernbrennstoff für KKW „Kosloduj“ zu beteiligen

Bei einem Treffen in Brüssel haben er bulgarische Energieminister Rossen Christow und die französische Ministerin für die Energiewende Agnès Pannier-Runacher die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit im Energiesektor mit Schwerpunkt Geothermie und..

aktualisiert am 25.11.22 um 19:40
Iwan Demerdschiew und Ylva Johansson

Außen- und Innenminister reisen wegen Schengen nach Den Haag

Am Montag und Dienstag werden Innenminister Iwan Demerdschiew und Außenminister Nikolaj Milkow Den Haag besuchen. Dies erklärte Minister Demerdschiew heute vor Journalisten vor dem Treffen der Innen- und Justizminister in Brüssel.  Die beiden..

veröffentlicht am 25.11.22 um 19:13

Nach Verfolgungsjagd neue Gruppe von Migranten gefasst, bei den Schleusern handelt es sich um Ukrainer

Eine Gruppe von 23 illegalen Einwanderern aus Syrien und dem Irak wurde von den Strafverfolgungsbehörden in der Nähe des Dorfes Rakitniza bei Stara Sagora festgenommen. Die Migranten wurden in einem Bus mit polnischer Zulassung transportiert, die..

veröffentlicht am 25.11.22 um 18:56