Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Flughafen Sofia verzeichnet Rückgang der Zahl der Reisenden

Flughafen Sofia
Foto: BGNES

Der Passagierstrom am Flughafen Sofia liegt im Juli immer noch unter den Zahlen vor der Pandemie, teilte das Pressezentrum des Flughafens mit. Seit Anfang 2022 hat der Flughafen der Hauptstadt mehr als 3,2 Millionen Passagiere abgefertigt. Bis Ende des Jahres wird kein Aufschwung erwartet. Nach den Erwartungen des Flughafens Sofia wird der Gesamtpassagierstrom im Vergleich zu 2019 um 23 Prozent niedriger ausfallen. Die Gesamtzahl der Flüge ist im Vergleich zum selben Jahr um fast 12 Prozent zurückgegangen.

Auch bei den versendeten Frachten und Postsendungen wurde ein Rückgang beobachtet – um mehr als 22 Prozent im Vergleich zu 2019.

Ursachen für den Passagierrückgang sind die Einschränkungen rund um die Covid-19-Pandemie, die allgemeine Unsicherheit, Ansteckungsangst sowie die Situation in der Ukraine. Auch die Annullierung von Flügen einiger Fluggesellschaften sowie hohe Treibstoffpreise wirken sich aus.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien in weltweiten Mehrwertsteuerbetrug verwickelt

Die Europäische Staatsanwaltschaft hat einen massiven Mehrwertsteuerbetrug in allen 22 an der Institution beteiligten Ländern aufgedeckt. Dazu gehören Bulgarien, aber auch Nicht-EU-Länder wie Albanien, China, Serbien, Singapur, die Schweiz, die..

veröffentlicht am 30.11.22 um 11:16
Jens Stoltenberg

NATO: Mit dem Krieg in der Ukraine untergräbt Russland die internationale Ordnung

Russland trägt die volle Verantwortung für den Krieg in der Ukraine, der eine grobe Verletzung des Völkerrechts und der Grundsätze der UN-Charta darstellt. Die Aggression, einschließlich anhaltender und skrupelloser Angriffe auf die ukrainische..

veröffentlicht am 30.11.22 um 10:14

Corona-Tagesstatistik: Aktive Fälle unter 5.000 gesunken

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 3.496 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 163 neue Covid-19-Fälle registriert, um 125 weniger als am Vortag. Das macht 4,66 Prozent der Tests aus, geht aus den Angaben des Nationalen..

veröffentlicht am 30.11.22 um 09:04