Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Energieminister: Am 1. Oktober wird Gas über den Interkonnektor mit Griechenland fließen

Foto: ICGB

Mitte September erhält die Gasverbindungsleitung zwischen Griechenland und Bulgarien die notwendigen Zulassungen und am 1. Oktober wird Erdgas über die Pipeline zwischen Stara Sagora und Komotini fließen. Diese Erwartungen äußerte Energieminister Rossen Christow vor Journalisten, nachdem er den Abschnitt der Verbindungsleitung in der Nähe des Dorfes Stambolowo bei Haskowo inspiziert hat. 

In der Zwischenzeit würden „vorrangig“ Verhandlungen mit aserbaidschanischen und türkischen Erdgasversorgungsunternehmen aufgenommen. „Falls erforderlich, werden die Gespräche mit „Gazprom“ wieder aufgenommen“, teilte Minister Christow mit und fügte hinzu, dass die Zahlungsweise im Rahmen des bestehenden Vertrags besprochen werden soll. „Wenn wir uns dazu entschließen, ist es am wahrscheinlichsten, dass wir die Wiederaufnahme der Lieferungen im Rahmen des bestehenden Vertrags beantragen. Was einen neuen Vertrag angeht - ich sehe keinen Sinn, bei den Verhandlungen wieder von vorne zu anzufangen“, sagte der Energieminister.

mehr aus dieser Rubrik…

145. Jahrestag des ersten bulgarischen Staatshaushalts

Am 1. März 1879 billigte der russische Fürst Alexander Dondukow-Korsakow den ersten Haushaltsplan Bulgariens nach der Befreiung unseres Landes von der türkischen Fremdherrschaft im Jahr 1878. Das erste Haushaltsdokument des Fürstentums Bulgarien..

veröffentlicht am 01.03.24 um 08:15

Martenizi - ein Symbol der Hoffnung auf das Gute, das bevorsteht

Die Marteniza ist eines der Symbole Bulgariens - sie gilt als Vorbote des Frühlings und steht für das  Vertreiben der Finsternis . Jedes Jahr hängen sich unsere Landsleute, egal wo sie sich in der Welt auch befinden mögen, am 1. März die..

veröffentlicht am 01.03.24 um 07:25

Wetteraussichten für Freitag, den 1.März

Am Freitag  werden die Mindesttemperaturen in Bulgarien zwischen 5 und 10°C liegen, in Sofia 6°C. In vielen Orten in West- und Zentralbulgarien wird es regnen, in den Bergen oberhalb von 1800 Metern schneien. Die Niederschläge werden in den meisten..

veröffentlicht am 29.02.24 um 19:45