Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für Dienstag

Bewölkt mit Nieselregen

Foto: BGNES

In der Nacht zum 4. Oktober werden die Tiefsttemperaturen bei 7°C bis 12°C liegen, in Sofia und Umgebung um die 7°C. Es wird wechselhaft bewölkt sein, wobei nur örtlich mit Nieselregen zu rechnen sein wird. Die Höchsttemperaturen werden auf 15°C bis 20°C klettern, in Sofia bis 15°C.

An der Schwarzmeerküste wird den ganzen Tag über eine wechselhafte Bewölkung vorherrschen; lediglich am Nachmittag sind schwache Regenschauer nicht auszuschließen. Die Lufttemperaturen werden Höchstwerte zwischen 18°C und 20°C annehmen. Wassertemperaturen in Küstennähe zwischen 15°C und 19°C und ein Seegang bis Stärke 2.

In den Bergen soll es stark bewölkt bleiben. In den meisten Gebirgsmassiven des Landes wird es regnen. Oberhalb 1.800 Meter über dem Meeresspiegel wird der Regen in Schnee übergehen. Die Höchsttemperatur wird in einer Höhe von 1.200 Meter über dem Meeresspiegel 10°C annehmen und bei 2.000 Meter Höhe nicht über 1°C hinausklettern.


mehr aus dieser Rubrik…

Herro Mustafa: Bindungen zwischen Bulgarien und USA waren nie stärker

„Denken Sie stets daran, dass Ihre wichtigste Aufgabe darin besteht, Botschafter Bulgariens in den Vereinigten Staaten zu sein.“ Mit diesen Worten wandte sich die amerikanische Botschafterin in unserem Land, Herro Mustafa, an die Studenten, die ihre..

veröffentlicht am 03.02.23 um 14:11

Erneut illegale Migranten in einem Bus aufgegriffen

In der Nähe des Dorfes Asparuchowo wurden bei einer Polizeikontrolle eines Kleinbusses, der einer hauptstädtischen Firma gehört, 39 Ausländer ohne Papiere aufgefunden ; sie wurden für 24 Stunden festgenommen, teilte die Regionaldirektion des..

veröffentlicht am 03.02.23 um 13:46

Jeder vierte Bulgare ist ein potenzieller Auswanderer

Laut einer Studie von Gallup International, die in 57 Ländern durchgeführt wurde, würde jeder vierte Bulgare in ein anderes Land umsiedeln, wenn er die erforderlichen Dokumente hätte. 67 Prozent unserer Landsleute geben an, eher in ihrer Heimat bleiben..

veröffentlicht am 03.02.23 um 12:08