Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Ukraine-Krieg

Bulgarische Munition soll Ukraine über Zwischenhändler erreichen

Jordan Boschilow
Foto: BGNES

Bulgarische Waffen werden die Ukraine erreichen, aber nicht direkt, sagte der ehemalige stellvertretende Verteidigungsminister Jordan Boschilow gegenüber dem BNT. „Bulgarien verfügt über eines der größten derzeit verfügbaren Arsenale an alten sowjetischen Waffen und Munition. Diese Phase des Krieges in der Ukraine erfordert einen extrem großen Vorrat an Munition, insbesondere sowjetischen Typs, und Bulgarien ist vielleicht das einzige Land in Europa, das sofort liefern kann“, fügte Boschilow hinzu. „Wir haben gesehen, dass die Regierung mehrere Gesetze erlassen hat, mit denen das Verteidigungsministerium das Rüstungswerk „VMZ – Sopot“ mit einer bestimmten Menge Munition des benötigten Kalibers versorgen wird und es ist allen klar, dass diese Munition nicht im Rüstungswerk verbleiben, sondern weiterverkauft und letztendlich in die Ukraine gelangen wird“, sagte der ehemalige stellvertretende Verteidigungsminister.

Die alten bulgarischen Waffen gehen nach dem Schema über „VMZ Sopot“ und Vermittler in die Ukraine, bekräftigte seinerseits der ehemalige Verteidigungsminister Bojko Noew gegenüber dem Fernsehsender bTV.


Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Wetteraussichten für das Wochenende

Am Samstag wird es sonnig und heiß sein. Am Nachmittag ziehen ortsweise Wolken auf und es wird regnen. Die Tiefsttemperaturen der Nacht werden zwischen 18 und 23 °C liegen, in Sofia bei 18 °C. Die Höchstwerte erreichen am Tage 35 bis 40 °C, in der..

veröffentlicht am 12.07.24 um 19:45

Partieller Ausnahmezustand wegen Waldbrände

Die Regionalgouverneurin von Plowdiw, Prof. Hristina Jantchewa, hat den teilweisen Ausnahmezustand in Hissarja und Kalojanowo ausgerufen, informiert die BTA. Die Maßnahme wurde wegen der Brände in den Dörfern Pesnopoj und Michilzi bei Hissarja und..

veröffentlicht am 12.07.24 um 17:07

Soldaten und Freiwillige bekämpfen Großbrand im Sredna-Gora-Gebirge

Soldaten und zwei Hubschrauber Mi-17 und Cougar des 24. Luftwaffenstützpunkts in Krumowo beteiligten sich an der Löschung eines Großbrandes im Sredna-Gora-Gebirge in der Flur der Dörfer Pesnopoj, Gemeinde Kalojanowo, und Michilzi, Gemeinde Hissarja...

veröffentlicht am 12.07.24 um 15:41