Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Abgeordnete appellieren für NATO-Mitgliedschaft der Ukraine

Foto: mil.in.ua

Vertreter mehrerer politischer Gruppierungen legten dem Parlament den Entwurf einer Erklärung zur Unterstützung der Mitgliedschaft der Ukraine in der NATO vor. Zu den Unterzeichnern des Dokuments gehören der GERB-Voristzende Bojko Boriswow, Atanas Atanassow und Hristo Iwanow von Demokratisches Bulgarien, Mustafa Karaday von der DPS, der Vorsitzender der Parlametsfraktion„Es gibt ein solches Volk“ Toschko Jordanow. Die Partei „Wir setzen die Veränderung fort“ erklärte ebenfalls ihre Unterstützung für den vorgeschlagenen Text. Darin heißt es, dass von der Regierung erwartet werde, dass sie auf dem bevorstehenden NATO-Gipfel in Vilnius den Beitritt der Ukraine zum Bündnis unterstützt, sobald der Frieden auf ihrem Territorium wiederhergestellt ist. Es werde an die Bündnispartner appelliert, das Forum zu nutzen, um klare Parameter für den Weg der Ukraine zur NATO-Mitgliedschaft festzulegen.

mehr aus dieser Rubrik…

Die Wetteraussichten für Donnerstag, den 29. Februar

In der Nacht zu Donnerstag werden die Tiefstwerte in Bulgarien zwischen 2°C und 7°C, in Sofia bei 4°C liegen. Tagsüber wird es leicht bis mäßig windig sein. Am Abend nehmen die Wolken von Südwesten her. In der Nacht zum Freitag wird es im Westen..

veröffentlicht am 28.02.24 um 19:45

PP-DB bringt Gesetzentwurf zum Schutz von Internet-Nutzungsdaten ein

Die Verkehrsdaten der Nutzer sollen von Telekommunikationsunternehmen und anderen Internetanbietern in verschlüsselter Form gespeichert werden. Nur ein Gericht soll sie entschlüsseln können, wenn dies für die Untersuchung und Verhinderung schwerer..

veröffentlicht am 28.02.24 um 17:47
Todor Tagarew

Tagarew: Es ist prestigeträchtig, der Ukraine zu helfen

Verteidigungsminister Todor Tagarew wurde im Parlament vom Verteidigungsausschuss zur Militärhilfe für die Ukraine angehört. Angesichts der Rücktrittsforderungen von GERB und der DPS erklärte der Minister vor Journalisten, er habe nicht die Absicht,..

veröffentlicht am 28.02.24 um 17:16