Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Willi Lilkow hofft auf Unterstützung konservativer Wähler

Foto: BGNES

Prof. Willi Lilkow gab seine Kandidatur für das Bürgermeisteramt von Sofia bekannt. Seinen Worten zufolge wolle er eine Alternative für die konservativen Wähler sein. Die Probleme der Hauptstadt und nicht seine Opponenten sollen während seiner Wahlkampagne im Mittelpunkt stehen sowie die Frage, wie Sofia ins 21. Jahrhundert gebracht werden könne. GERB-SDS sollten einen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen nominieren und erklären, was sie in den letzten Jahren geleistet und nicht geleistet haben, empfahl Lilkow. 

mehr aus dieser Rubrik…

Rumen Radew

Rumen Radew: Wir können keine Entscheidungen treffen, die den Konflikt in der Ukraine ausweiten

Der bulgarische Präsident Rumen Radew nahm auf Einladung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan an der dritten Ausgabe des Diplomatischen Forums in Antalya teil. Das Thema der internationalen Veranstaltung ist die Förderung der Diplomatie als..

veröffentlicht am 01.03.24 um 18:06

PP-DB fordern GERB auf, Regeln für Anti-Korruptions-Kommission gemeinsam im Parlament einzubringen

Die Koalition „Wir setzen die Veränderung fort“ und Demokratisches Bulgarien haben (PP-DB) hat GERB aufgefordert, am 5. März gemeinsam die Regeln für die Ernennung der Mitglieder der Anti-Korruptions-Kommission dem Parlament vorzulegen.  Die..

veröffentlicht am 01.03.24 um 16:24
Kornelia Ninowa

Skandal im Parlament wegen Einwanderern

Heftige Debatten im Plenum verursachten die von der BSP vorgelegten Informationen über 23 Migranten, die am 8. Februar dieses Jahres per Charter von München nach Sofia zurückgeschickt wurden. Die BSP-Vorsitzende Kornelia Ninowa fragte Außenminister..

veröffentlicht am 01.03.24 um 14:00