Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Willi Lilkow hofft auf Unterstützung konservativer Wähler

Foto: BGNES

Prof. Willi Lilkow gab seine Kandidatur für das Bürgermeisteramt von Sofia bekannt. Seinen Worten zufolge wolle er eine Alternative für die konservativen Wähler sein. Die Probleme der Hauptstadt und nicht seine Opponenten sollen während seiner Wahlkampagne im Mittelpunkt stehen sowie die Frage, wie Sofia ins 21. Jahrhundert gebracht werden könne. GERB-SDS sollten einen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahlen nominieren und erklären, was sie in den letzten Jahren geleistet und nicht geleistet haben, empfahl Lilkow. 

mehr aus dieser Rubrik…

Adm. Eftimow: Investitionen in Sicherheit sind für alle sozioökonomischen Bereiche wichtig

Es liegt im Interesse der Gesellschaft zu verstehen, dass Investitionen in die Sicherheit von grundlegender Bedeutung für das Funktionieren aller sozioökonomischen Bereiche sind. Mit diesen Worten wies Admiral Emil Eftimow zu Beginn des zweiten Tages..

veröffentlicht am 21.02.24 um 15:45

Bojko Borissow: vorgezogene Parlamentswahlen sind das logische Ende der jetzigen Regierung

Der Vorsitzende der Partei GERB sagte zum Vorschlag der Koalition PP-DB für ein Memorandum für die gemeinsame Leitung des Landes, dass es nicht akzeptabel sei. Man könne das Land nicht zweiteilen. Es könne nicht alles 50:50 sein. Er bezeichnete die..

veröffentlicht am 21.02.24 um 13:08

Rumänisches Unternehmen transportiert bulgarische Panzerwagen in die Ukraine

Die für die Ukraine vorgesehenen Panzerwagen aus bulgarischen Beständen sind in Sofia eingetroffen. Ein rumänisches Speditionsunternehmen soll den weiteren Transport abwickeln und wartet auf den Zeitplan, erklärte der stellvertretende..

veröffentlicht am 21.02.24 um 11:32