Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Mehrheit unterstützt Demokratie, hat aber widersprüchliche Ansichten dazu

Foto: pixabay

63 % der erwachsenen Bulgaren glauben, dass die Demokratie die beste Regierungsform ist. 19 Prozent sind der gegenteiligen Meinung, ergab eine repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur Trend im Auftrag des Open Society Institute - Sofia. 
Das Vertrauen in die Demokratie ist im Jahr 2023 gegenüber 44 Prozent im Jahr 2018 gestiegen. 49 Prozent der Befragten befürwortet die Einschränkung einiger demokratischer Rechte und Freiheiten. 41 Prozent lehnen dies ab. 
49 Prozent befürworten die Idee, "einen starken Führer zu haben, der sich nicht um Parlament und Wahlen kümmert." Bei diesem Indikator rangiert das Land zwischen der Türkei (50 Prozent) und Mexiko (47 Prozent), die die Idee eines starken Führers am stärksten befürworten. 87 Prozent der bulgarischen Bürger wünschen sich faire Wahlen, 65 Prozent sind jedoch der Meinung, dass Entscheidungen von Experten und nicht von der Regierung getroffen werden sollten.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Dimitar Glawtchew repräsentiert Bulgarien auf Ukraine-Gipfel

Der geschäftsführende Premierminister Dimitar Glawtchew nimmt heute und morgen am ersten Friedensgipfel für die Ukraine auf dem schweizer Bürgenstock teil. Das von der Schweiz und der Ukraine organisierte Forum soll einen Rahmen für künftige..

veröffentlicht am 15.06.24 um 12:13

Süße Kreationen bringen Besucher in Slatograd in Versuchung

Am 15. und 16. Juni finden sich zum 8. Mal heimische Konditoren und Dekorateure in der südbulgarischen Stadt Slatograd zum nationalen Treffen „Kunst aus Zucker: Zuckeretüden aus Slatograd“ ein. Die Chefköchin Maria Ostürk und bulgarische..

veröffentlicht am 15.06.24 um 08:20

Wetteraussichten für Samstag, den 15. Juni

Am Samstag wird es meist sonnig sein. In den Morgenstunden wird die Sicht in den Ebenen stellenweise eingeschränkt sein. Am Nachmittag entwickeln sich vor allem über den östlichen und bergigen Gebieten Wolken, aber es bleibt niederschlagsfrei...

veröffentlicht am 14.06.24 um 19:45