Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2024 Alle Rechte vorbehalten

Europäisches Treffen der Clearinghäuser und Zahlungssysteme findet in Sofia statt

Петър Чобанов
Foto: borica.bg

Die digitale vierte industrielle Revolution im Finanzsektor ist ein Maßstab für den Wandel der gesamten Wirtschaft hin zu einer grünen und nachhaltigen Zukunft, sagte der Untergouverneur der Bulgarischen Nationalbank, Petar Tschobanow, bei der Eröffnung der Jahreskonferenz der European Association of Automated Clearing Houses in Sofia. Jede neue Technologie verbessert sich selbst und erweist sich als effektiv, wenn sie schnell eingeführt wird und die Zahl der Nutzer nachhaltig steigt, vermerkte Tschobanow. Die rasche Einführung neuer Technologien hängt von der Schaffung von Vertrauen und der Gewährleistung von Sicherheit für die Nutzer ab. Dieses Vertrauen wird durch Schulungen zur Nutzung der neuen Technologien und eine detaillierte Erklärung ihrer Funktionsweise für die Menschen aufgebaut.
Mehr als 160 Delegierte aus 26 europäischen Ländern und Vertreter führender Unternehmen der Zahlungsverkehrsbranche nehmen an dem Forum teil.



Последвайте ни и в Google News Showcase, за да научите най-важното от деня!

mehr aus dieser Rubrik…

Politische Instabilität schreckt ausländische Investoren ab

Die Wirtschaft des Landes liegt bei 64 % vom europäischen Durchschnitt und somit noch nicht an der 70 %-Marke, die Rumänien erreicht hat.  Bulgarien unterscheidet sich von den anderen Ländern der Region, wo es stabile Regierungen, ein höheres..

veröffentlicht am 08.04.24 um 10:17

Bulgarischer Hersteller von Lavendelöl führend in der Welt

Bulgarien gehört zu den größten Produzenten von Lavendelöl der Welt. Fast 100 % davon sind exportorientiert. Am gefragtesten ist Lavendelöl in den USA, Deutschland, Frankreich, Österreich, Holland, Indien, Großbritannien, Spanien, Kanada, Japan..

veröffentlicht am 07.04.24 um 08:00

OMV Petrom übernimmt Konzession für Gasförderung im bulgarischen Schwarzmeerabschnitt „Khan Asparuch“

Das rumänische Unternehmen OMV Petrom, das zur österreichischen OMV gehört, übernimmt die Anteile der Konzession für die Förderung von Gas im Schwarzen Meer der französischen TotalEnergies, gab das Unternehmen bekannt, zitiert von der BTA. Der..

veröffentlicht am 27.03.24 um 11:34