Neue Jugendplattform für Handwerke will Sofias Kulturleben bereichern

Die Menschen in Bulgarien drücken sich immer freier aus, ahmen immer weniger andere nach und rücken die eigenen Fähigkeiten und Qualitäten ins Rampenlicht. Es stimmt zwar, dass man Andersartige zuerst etwas zurückhaltend behandelt, doch allmählich..

veröffentlicht am 15.11.19 um 16:59

Staatsarchiv stellt Radoj Ralin im Spiegel der Zeit vor

Auch heute erscheint er vor unserem geistigen Auge, wenn wir an die ersten Demonstrationen vor der Wende 1989 denken – seine stattliche Figur, das Ziegenbärtchen und der zerzauste Haarschopf. Und wir glauben wieder seine Appelle nach Pluralismus,..

veröffentlicht am 12.11.19 um 21:31

Regisseur Dimitar Schopow: „Kino braucht Persönlichkeiten, seien es auch zufällige Passanten“

Dimitar Schopow ist unter den Künstlern, die im diesjährigen Projekt der Galerie SARIEV „Background: Junge Künstler aus Plowdiw“ präsentiert werden. Ziel ist, die gegenwärtigen Tendenzen in der Kunst zu zeigen. Im Rahmen des Projekts wird der Film..

veröffentlicht am 09.11.19 um 11:35

Iwan Kantschew lässt in seinem Buch gegenwärtige bulgarische Künstler zu Wort kommen

In der Sofioter Galerie „Sredez“ kann bis zum 28. November eine Ausstellung besichtigt werden, in der Werke von „klassischen“ bulgarischen Bildhauern sowie von Schöpfern präsentiert werden, die mit Keramik, Holz etc. arbeiten. Anlass für..

veröffentlicht am 08.11.19 um 16:30

Ukrainischer Bildhauer Mikhaylo Parashchuk und seine Werke in Bulgarien

Bei einem Spaziergang durch Sofia fallen den meisten Besuchern die repräsentativen Gebäude aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts auf. Es sind besonders die Bildhauerarbeiten, die den Bauwerken ein vollendetes Aussehen verleihen. Wessen Werk..

veröffentlicht am 07.11.19 um 22:19

„Nachfolger der Volksaufklärer“ – angesehener Preis für einen außerordentlichen Beitrag

Die meisten Volkskulturhäuser in Bulgarien haben ihr 100jähriges Bestehen schon längst hinter sich. Sie sind in einer für Bulgarien schweren Zeit mit dem Ziel entstanden, das ewige Bestreben der Bulgaren nach Wissen und Bildung zufriedenzustellen,..

veröffentlicht am 05.11.19 um 16:23

Italien ehrt bulgarischen Schriftsteller Pentscho Slawejkow

In der italienischen Stadt Mailand wurde ein Denkmal in Form einer Parkbank, auf der der bulgarische Schriftsteller Pentscho Slawejkow sitzt, eingeweiht. Slawejkow wurde 1866 in Trjawna geboren und starb 1912 in Brunate, Italien. Sein Denkmal in Mailand..

veröffentlicht am 03.11.19 um 08:15

Japanisches Theater, teils auf Bulgarisch

Das japanische Theater „Ashibue“ wird in Sofia die Vorstellung „Gauche the Cellist“ geben, die bereits sechs internationale Auszeichnungen erhalten hat. Das Theaterstück entstand nach dem gleichnamigen Werk des japanischen Schriftstellers Kenji Miyazawa..

veröffentlicht am 02.11.19 um 09:05

„Narziss und Echo“ – ein Werk, in dem alle Künste vereint sind

„Narziss und Echo“ ist ein moderner Blick auf den antiken Mythos über den in sich selbst verliebten Jüngling und die Nymphe, die von ihrer eigenen Stimme betört war.Das Spektakel wurde von Künstlern geschaffen, die sich längst einen Namen gemacht..

veröffentlicht am 01.11.19 um 15:12

Kirche von Bojana – Kleinod bulgarischer Geschichte und Kultur

In diesem Jahr wird der 760. Jahrestag seit der Ausmalung der Kirche von Bojana mit den berühmten Fresken begangen, die als Vorreiter der Renaissance gelten. Sie wurden vor genau 40 Jahren in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Aus diesen..

veröffentlicht am 01.11.19 um 08:20