Der 92jährige Hodscha Mehded Hamid (l.) ist eine der Personen, die mit dem Jahrespreis „Hocazade Mehmet Muhiddin Efendi“ geehrt wurden.

Bulgarisches Großmuftiat verteilt Preise für Beitrag zur Religion

Das oberste Organ der Muslime in Bulgarien – das Bulgarische Großmuftiat, hat zum ersten Mal Auszeichnungen für Verdienste um die Religion verteilt. Die Moslems bilden die zweigrößte Glaubensgemeinschaft in Bulgarien. Angaben des Nationalen..

veröffentlicht am 12.12.17 um 16:21

Regionales Geschichtsmuseum in Plewen stellt zum Tag seiner Befreiung aus

Das regionale Geschichtsmuseum der nordbulgarischen Stadt Plewen begeht den 140. Jahrestag seit der Befreiung der Stadt von osmanischer Fremdherrschaft mit einer Ausstellung unter dem Motto „Anerkennung“. Gezeigt werden über 150 Fotos, Dokumente,..

veröffentlicht am 10.12.17 um 09:40

"Das Konzentrationslager Belene 1949 - 1987" – die umfangreichste Untersuchung der Verbrechen des kommunistischen Regimes

„Auf der Insel wurden zuerst die Schildkröten gefangen und verzehrt. Danach begannen die Gefangenen Frösche, Wasserschlangen, Hunde Katzen, Raben, Igel und sogar Spatzen zu fangen. Die Häftlinge haben sogar die Kadaver von mit Anthrax verseuchten..

veröffentlicht am 05.12.17 um 16:42

Nationalbank prägt Silbermünze in Andenken an den Volksbaumeister Nikola Fitschew und seine Brücke bei Bjala

Die 10-Lewa-Silbergedenkmünze „150 Jahre seit der Errichtung der Brücke bei Bjala durch Nikola Fitschew“ kann von der Bulgarischen Nationalbank zu einem Preis von umgerechnet fast 34 Euro erstanden werden. Auf dem Avers sind Details des..

veröffentlicht am 03.12.17 um 16:20

Modelle bedeutender kultur-historischer Objekte in Russe ausgestellt

Modelle von 45 bedeutenden kultur-historischen Bauwerken beiderseits der bulgarisch-rumänischen Grenze sind derzeit in der Universität der bulgarischen Donaustadt Russe zu sehen. Russe, das wegen seiner Gründerzeitarchitektur gern als „Klein-Wien“..

veröffentlicht am 02.12.17 um 11:40

Militärmuseum zeigt Krieg aus Sicht der Zivilisten

Die Ausstellung „Der kleine Mann und der große Krieg“, die derzeit im militärhistorischen Museum in Sofia zu sehen ist, dokumentiert die Teilnahme Bulgariens am Ersten Weltkrieg. Die Besucher werden mit den Kampfhandlungen und den Folgen für die..

veröffentlicht am 26.11.17 um 12:25
Die wiederhergestellte Pantaleonskirche in Ohrid, wo die sterblichen Überreste des Heiligen Kliment von Ohrid aufbewahrt werden.

Der heilige Kliment von Ohrid – Beschützer des bulgarischen Volkes in der Bildung

Im vergangenen Jahr jährte sich der Todestag des heiligen Kliment von Ohrid zum 1.100. Mal. Er gilt als der wohl bedeutendste Schüler der heiligen Brüder Kyrill und Method. Seinen Namen trägt die älteste Hochschuleinrichtung Bulgariens – die..

veröffentlicht am 25.11.17 um 09:15
„Mariä Tempelgang”, Wandmalerei

Mariengesänge zum „Mariä Tempelgang” – Tag der christlichen Jugend und Familie

Der Gedenktag „Unserer Lieben Frauen in Jerusalem”, bekannt auch als „Mariä Tempelgang” und „Mariä Opferung”, erinnert an die Geschichte, wonach der Überlieferung zufolge Maria im Alter von drei Jahren von ihren Eltern Joachim und Anna in den..

veröffentlicht am 21.11.17 um 14:13

Geschichtsmuseum in Pasardschik zeigt gerettete Kunstschätze

In den vergangenen fünf Jahren wurden in Südbulgarien über 4.000 Kulturgegenstände beschlagnahmt, die sich im Besitz von Schatzgräbern befunden haben. Sie sind nunmehr Teil der Sammlungen der Geschichtsmuseen der Städte Pasardschik und Septemwri...

veröffentlicht am 12.11.17 um 09:45
Die Überreste der Festungsmauer

Mittelalterliches Urwitsch-Kloster soll wiedererstehen

Die Überreste der mittelalterlichen bulgarischen Festung Urwitsch bei Kokaljane befinden sich auf einem Felsen des Losen-Gebirges am rechten Ufer des Iskar-Flusses. Der Fluss macht an dieser Stelle einen malerischen Bogen um den hohen Felsen, der..

veröffentlicht am 11.11.17 um 09:20