Überreiste römischer Bäder – Sehenswürdigkeit im Zentrum der Stadt Dobritsch

Im Zentrum der nordostbulgarischen Stadt Dobritsch sind die Überreste einer einst reichen Bäderanlage aus der Römerzeit zu bewundern. Das Bad gehörte laut den Archäologen zur Villa eines reichen römischen Bürgers. Die Anlage bestand aus insgesamt..

veröffentlicht am 08.07.18 um 10:50
Der Chor am bulgarischen Mädchengymnasium „Verkündigung des Herrn“ in Thessaloniki, 1911

Die Bulgaren in Thessaloniki – Teil der Geschichte Bulgariens und Griechenlands

In der bulgarischen Hauptstadt Sofia wurde der Bildband „Thessaloniki und die Bulgaren – Geschichte, Erinnerung, Moderne“, ein Projekt des Instituts für Balkanistik an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (BAN) und der Staatlichen Agentur..

veröffentlicht am 03.07.18 um 15:09

Thrakisches Heiligtum auf Sankt-Thomas-Insel überrascht Archäologen

Archäologen des Nationalen Geschichtsmuseums entdeckten auf der Insel Hl. Thomas bei Sosopol an der bulgarischen Schwarzmeerküste die Überreste eines großen thrakischen Heiligtums. Am Westufer der Insel stießen die Wissenschaftler auf zwei..

veröffentlicht am 30.06.18 um 15:35
Die Verkündigung der Vereinigung Bulgariens, Lithographie, veröffentlicht in Wien

Bildband „Bulgarien und Europa“ illustriert die Jahrhunderte alte Verbundenheit Bulgariens mit Europa

Die staatliche Agentur „Archive“ bewahrt Dokumente, Bilder, Karten, Gravüren und Fotos über die Kontakte Bulgariens mit dem übrigen Teil Europas vom Mittelalter bis zum 20. Jh. auf und hat nun anlässlich der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft..

veröffentlicht am 26.06.18 um 16:14
Kloster „Christi Verklärung“ in der Nähe von Weliko Tarnowo

Das Architekturerbe des Volksbaumeisters Nikola Fitschew

Die Freifaltigkeitskirche in Swischtow, die Brücke über den Drjanowska-Fluss bei Drjanowo, die Kirche „Hll. Kyrill und Method“ und das sogenannte „Haus mit dem Äffchen“ in Tarnowo, der Glockenturm und andere Teile des Klosters „Christi Verklärung“, die..

veröffentlicht am 17.06.18 um 09:10
Die Nischen sind in 50 m Höhe in den Felsen eingemeißelt.

Die eingemeißelten Geheimnisse in den Felsen bei Dazhdowniza

Die geheimnisvollen Nischen, die vermutlich schon in der Antike in den Felswänden der östlichen Rhodopen eingemeißelt worden sind, ziehen seit über einem halben Jahrhundert das Interesse von Archäologen und Hobby-Forschern an und werfen auch heute..

veröffentlicht am 10.06.18 um 14:15

Jubiläumsausgabe des Festivals zum Andenken an Januarius McGahan

Zum 40. Mal findet in New Lexington, einem kleinen Städtchen in Ohio, am 8.- 9. Juni ein Festival zum Andenken des amerikanischen Journalisten Januarius MacGahan statt, der einen großen Beitrag für die Befreiung Bulgariens von der türkischen..

veröffentlicht am 09.06.18 um 11:35

Das Kloster im Dorf Schabljano – ein Leben in Arbeit und Glauben an Gott

Unweit vom Dorf Schabljano, im Schoße des Konjawska-Gebirges, liegt das Kloster „St. Johannes der Täufer“. Die Mönche verdienen sich hier, ganz im Geiste der Bibel, ihr tägliches Brot im Schweiße ihres Angesichts. Es ist ungewiss, wann das Kloster..

veröffentlicht am 03.06.18 um 14:55

142. Todestag von Hristo Botew

Zum ersten Mal wurde dem Todestag des Poeten und Revolutionärs Hristo Botew im Jahr 1901 gedacht. Am vermeintlichen Ort seines Todes versammelten sich damals Überlebende seiner Freischar, um ihrem Wojewoden die Ehre zu erweisen. Diese Ehrung wurde..

veröffentlicht am 02.06.18 um 08:35

Zu Christi Himmelfahrt in Slatitza

Die orthodoxen Christen auf der Welt feiern heute Christi Himmelfahrt. Beliebte Orte für die Gläubigen, sind an diesem Tag Stätten, die mit diesem Fest in Verbindung gebracht werden, sei es auch nur vom Namen her. Ein solcher Ort ist der..

veröffentlicht am 17.05.18 um 14:46