Staatspräsident Rossen Plewneliew und europäische Spitzenpolitiker appellieren für Stärkung der USA-Europa-Beziehungen

Foto: BGNES
Staatspräsident Rossen Plewneliew und sechszehn europäische Spitzenpolitiker haben in einem offenen Brief an den designierten US-Präsidenten Donald Trump für die Stärkung der Beziehungen zwischen den USA und Europa appelliert. Die anhaltende Destabilisierung der Ukraine und die gesetzeswidrige Annexion der Krim durch Russland stellen eine Gefahr für den Frieden, die Sicherheit und die internationale Ordnung nach Ende des Kalten Krieges dar, verweisen die Staatsmänner in ihrer Botschaft. Ferner wird die Besorgnis über eine potentielle Absprache mit Russland geäußert, die diese historischen Errungenschaften gefährden würde. Die Aufhebung der Sanktionen gegen Russland wäre ein ernsthafter Fehler, so die Staatsmänner. Ein starkes Amerika macht uns alle gemeinsam stark, heißt es in dem Schreiben.
mehr aus dieser Rubrik…

Orban unterstützt Borissows Forderung nach Schließung der EU-Außengrenze

In einem Telefongespräch mit seinem ungarischen Amtskollegen Viktor Orban hat Bulgariens Premier Bojko Borissow seine Position zur Migrationsfrage und dem Asylrecht erläutert. Er hat unterstrichen, dass Bulgarien als Land an der ersten Linie gemeinsam..

veröffentlicht am 22.06.18 um 18:31

Nur 0,3% der Bulgaren arbeiteten 2017 von zu Hause

2017 haben 5%  der EU-Bürger zwischen 15 und 64 Jahren von zu Hause aus gearbeitet, besagt eine Statistik von „Eurostat“, die von der Tageszeitung Dnewnik zitiert wurde. Am meisten - 13%, wird in der Niederlande von zu Hause aus gearbeitet, am wenigsten..

veröffentlicht am 22.06.18 um 17:31

4. Ausgabe des Folklorefestivals „Reigen an der lazurblauen Küste“ in Burgas

Mehr als 450 Tänzer aus 20 Folkloregruppen beteiligen sich an der 4. Ausgabe des Nationalen Folklorefestivals „Reigen an der azurblauen Küste“ in Burgas. Das Festival beginnt am 23. Juni um 16.30 Uhr am Atanas- Sirekow-Platz vor dem Stadtrat in Burgas...

veröffentlicht am 22.06.18 um 16:57