Staatspräsident Rossen Plewneliew und europäische Spitzenpolitiker appellieren für Stärkung der USA-Europa-Beziehungen

Foto: BGNES
Staatspräsident Rossen Plewneliew und sechszehn europäische Spitzenpolitiker haben in einem offenen Brief an den designierten US-Präsidenten Donald Trump für die Stärkung der Beziehungen zwischen den USA und Europa appelliert. Die anhaltende Destabilisierung der Ukraine und die gesetzeswidrige Annexion der Krim durch Russland stellen eine Gefahr für den Frieden, die Sicherheit und die internationale Ordnung nach Ende des Kalten Krieges dar, verweisen die Staatsmänner in ihrer Botschaft. Ferner wird die Besorgnis über eine potentielle Absprache mit Russland geäußert, die diese historischen Errungenschaften gefährden würde. Die Aufhebung der Sanktionen gegen Russland wäre ein ernsthafter Fehler, so die Staatsmänner. Ein starkes Amerika macht uns alle gemeinsam stark, heißt es in dem Schreiben.
print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

Reliquien des Heiligen Pantaleon kommen nach Bulgarien

Vom 26. Juli bis zum 2. August 2017 können sich die Gläubigen in Bulgarien vor dem Kopf des hoch geehrten frühchristlichen Märtyrers und Heiligen Pantaleon verneigen. Nach seiner Taufe konnte Pantaleon kraft seines Glaubens viele Kranke heilen und Wunder..

veröffentlicht am 24.07.17 um 17:41

Einkommen der Bulgaren wachsen binnen der letzten 15 Jahre um 120 Euro jährlich

Von 2001 bis 2016 sind die Einkommen in Bulgarien pro Haushaltsmitglied im Durchschnitt um 120 Euro jährlich oder um 10 Euro monatlich auf 2.600 Euro im Jahr angestiegen. Das belegt eine Analyse des Instituts für Marktwirtschaft und der..

veröffentlicht am 24.07.17 um 17:21

Borissow und Yee tauschen sich über Weltbalkanländer aus

Im Mittelpunkt der Unterredungen zwischen Premier Bojko Borissow und dem Stellvertretenden Staatssekretär für europäische und eurasische Angelegenheiten Hoyt Brіan Yee standen die Prozesse in den Westbalkanländern. Borissow betonte die Bedeutung der..

veröffentlicht am 24.07.17 um 17:07