Kosowo: Parlament setzt die Regierung ab

Das Parlament im Kosowo hat den Misstrauensantrag gegen die Regierung von Isa Mustafa gebilligt. Er wurde von der Oppositionsbewegung „Initiative für Kosowo“ eingebracht und bekam die Unterstützung von Abgeordneten aus der „Allianz für die Zukunft Kosowos“, der Bewegung „Selbstbestimmung“ und einzelner Vertreter der Regierungskoalition. Nach dem Votum hat Staatspräsident Hashim Thaci das Parlament aufgelöst. Binnen der nächsten 45 Tage könnten Neuwahlen anberaumt werden.

mehr aus dieser Rubrik…

100 Jahre bulgarische Schule in Budapest

Am 25. Februar vor 100 Jahren wurde die erste bulgarische Schule in Budapest eingeweiht. An diesem Datum haben 18 bulgarische Kinder ihre reguläre Ausbildung in einem gemieteten Klassenraum in der ungarischen Hauptstadt begonnen. Mehr über die..

veröffentlicht am 25.02.18 um 10:40

Bulgaren in Mailand organisieren "Balkanfrühling in Rot und Weiß"

Das Museum der Weltkulturen im Mialand wird am 25. Februar Gastgeber des Festes "Balkanfrühling in Rot und Weiß" sein. Die Idee dafür stammt ursprünglich von der Bulgarischen Schule in Mailand, die vor fünf Jahren ein „Labor“ für die..

veröffentlicht am 23.02.18 um 16:46

Nationales Netz für die Kinder fordert kindergerechte Justiz

Die Schulen für Arbeit und Erziehung aus der Zeit des Sozialismus, die mit der Idee geschaffen wurden, eine Institution für die Erziehung Minderjähriger und nicht Volljähriger zu sein, existieren auch heute noch, wenn auch unter einem anderen..

veröffentlicht am 23.02.18 um 16:09