Kosowo: Parlament setzt die Regierung ab

Das Parlament im Kosowo hat den Misstrauensantrag gegen die Regierung von Isa Mustafa gebilligt. Er wurde von der Oppositionsbewegung „Initiative für Kosowo“ eingebracht und bekam die Unterstützung von Abgeordneten aus der „Allianz für die Zukunft Kosowos“, der Bewegung „Selbstbestimmung“ und einzelner Vertreter der Regierungskoalition. Nach dem Votum hat Staatspräsident Hashim Thaci das Parlament aufgelöst. Binnen der nächsten 45 Tage könnten Neuwahlen anberaumt werden.

print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

Freiwillige helfen verlassenen Kindern beim Lesen lernen

Lernen kann auch Spaß machen, wenn ein echter Freund mit dabei ist, um mit dir die Übungen im Lehrbuch aufzulösen, die als ob absichtlich so kompliziert gemacht sind, um dein Leben noch schwerer zu machen. Denn das Leben der verlassenen Kinder ist..

veröffentlicht am 26.07.17 um 13:55

Gewerkschaften: Debatte um Armut ist erstrangiges Thema für unsere Gesellschaft

Die Lebenshaltungskosten steigen in Bulgarien seit Monaten kontinuierlich an und immer mehr Bulgaren fristen ein Dasein in Armut. Das belegt eine Analyse der Konföderation der unabhängigen Gewerkschaften in Bulgarien (KNSB). Sie basiert auf den Preisen..

veröffentlicht am 24.07.17 um 14:44

Blickpunkt Balkan

In Istanbul beginnt der Prozess gegen 17 Journalisten der Zeitung "Cumhuriyet" Die türkische Zeitung „Cumhuriyet“ berichtet, dass heute in Istanbul der Prozess gegen die 17 Journalisten der Zeitung beginnt, die im Oktober 2016 während des..

veröffentlicht am 24.07.17 um 14:03