Heute würden nur 4 Formationen den Sprung ins Parlament schaffen

Foto: BGNES

Wenn die Parlamentswahlen heute wären, würden die GERB-Partei, die Sozialisten, die „Vereinigten Patrioten“ und die Türkenpartei DPS ins Parlament kommen. Das belegt eine repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Bulgarien Barometer“, die zwei Monate nach den jüngsten Parlamentswahlen und zwei Wochen nach der Aufstellung der neuen Regierung vorgenommen wurde. 21,7 Prozent der Befragten würden nicht zu den Wahlurnen gehen. Die restlichen würden folgendermaßen votieren: 43,2 Prozent für die GERB-Partei, 27,6 Prozent für die BSP, 11,2 Prozent für die „Vereinigten Patrioten“ und 8,6 Prozent für die DPS. Die Partei WOLJA, die momentan im Parlament vertreten ist, würden lediglich 2,2 Prozent der Wähler unterstützen – d.h. sie würde die 4-Prozent-Hürde zum Einzug ins Parlament nicht überwinden. 


mehr aus dieser Rubrik…

Einsatzkommando Cobra nimmt ehemaligen französischen Legionär fest

Bei einer umfangreichen Operation des Einsatzkommandos „Cobra“, an dem sich über 80 Polizisten und Gendarmen beteiligten, wurde nach einer eintägigen Belagerung im Dorf Oreschak ein 35jähriger Mann festgenommen, der in der Französischen Fremdenlegion..

veröffentlicht am 21.02.18 um 12:37
Protestaktion in Schumen

Erneut Proteste der Justizvollzugsbeamten

Vor den Gerichtsgebäuden in 27 Städten Bulgariens finden erneut  Proteste der Justizvollzugsbeamten und der Angestellten der Schutzdienste der Gerichte und Staatsanwaltschaften Bulgariens statt. Täglich bis zum 24. Februar sollen vor dem Justizministerium..

veröffentlicht am 21.02.18 um 12:22
Walentin Radew

Innenminister Radew: Bulgarien und Rumänien erfüllen sämtliche Schengenkriterien

Der bulgarische Innenminister Walentin Radew hat erneut die Bereitschaft Bulgariens und Rumäniens hervorgehoben, in den Schengenraum aufgenommen zu werden. Am Vorabend der Tagung des Ausschusses für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres beim..

veröffentlicht am 20.02.18 um 17:46