Heute würden nur 4 Formationen den Sprung ins Parlament schaffen

Foto: BGNES

Wenn die Parlamentswahlen heute wären, würden die GERB-Partei, die Sozialisten, die „Vereinigten Patrioten“ und die Türkenpartei DPS ins Parlament kommen. Das belegt eine repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Bulgarien Barometer“, die zwei Monate nach den jüngsten Parlamentswahlen und zwei Wochen nach der Aufstellung der neuen Regierung vorgenommen wurde. 21,7 Prozent der Befragten würden nicht zu den Wahlurnen gehen. Die restlichen würden folgendermaßen votieren: 43,2 Prozent für die GERB-Partei, 27,6 Prozent für die BSP, 11,2 Prozent für die „Vereinigten Patrioten“ und 8,6 Prozent für die DPS. Die Partei WOLJA, die momentan im Parlament vertreten ist, würden lediglich 2,2 Prozent der Wähler unterstützen – d.h. sie würde die 4-Prozent-Hürde zum Einzug ins Parlament nicht überwinden. 


mehr aus dieser Rubrik…

Präsident Rumen Radew vor den Vereinten Nationen: Die Welt steht vor noch nie dagewesenen Herausforderungen

In seiner Ansprache während der 72. Sitzung der UN-Generalversammlung in New York sagte Bulgariens Staatspräsident Rumen Radew, dass in Zeiten, da die Welt vor noch nie dagewesenen Herausforderungen steht, die Vereinten Nationen eine komplexe..

veröffentlicht am 20.09.17 um 20:15

Ein Fünftel der Asylanwärter in Bulgarien ist ohne Bildung

Jeder Fünfte, der einen Migrantenstatus in Bulgarien beantragt, hat keine Bildung. Die Hälfte der Volljährigen, die einen Asylantrag stellen, hat einen niedrigen Bildungsstand. Nur 5 Prozent haben eine Hochschulbildung. Das geht aus Informationen der..

veröffentlicht am 20.09.17 um 16:53

Radikaler Islam hält in Romavierteln Einzug

Es liegen Informationen vor, dass der radikale Islam in den Romavierteln Einzug hält. Das mahnte der Vorsitzende des Nationalen Zentrums für die Entwicklung der Roma in Bulgarien Petko Assenow während einer Pressekonferenz an, meldete die bulgarische..

veröffentlicht am 20.09.17 um 16:21