Heute würden nur 4 Formationen den Sprung ins Parlament schaffen

Foto: BGNES

Wenn die Parlamentswahlen heute wären, würden die GERB-Partei, die Sozialisten, die „Vereinigten Patrioten“ und die Türkenpartei DPS ins Parlament kommen. Das belegt eine repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Bulgarien Barometer“, die zwei Monate nach den jüngsten Parlamentswahlen und zwei Wochen nach der Aufstellung der neuen Regierung vorgenommen wurde. 21,7 Prozent der Befragten würden nicht zu den Wahlurnen gehen. Die restlichen würden folgendermaßen votieren: 43,2 Prozent für die GERB-Partei, 27,6 Prozent für die BSP, 11,2 Prozent für die „Vereinigten Patrioten“ und 8,6 Prozent für die DPS. Die Partei WOLJA, die momentan im Parlament vertreten ist, würden lediglich 2,2 Prozent der Wähler unterstützen – d.h. sie würde die 4-Prozent-Hürde zum Einzug ins Parlament nicht überwinden. 


print Drucken
mehr aus dieser Rubrik…

47 Flüchtlinge bei Plowdiw gefasst

47 Flüchtlinge, darunter 16 Kinder, haben Mitarbeiter der Polizei in Plowdiw festgehalten, teilte die Polizeisprecherin Anelia Wlachkinowa mit. Die Flüchtlinge, die vorgaben aus dem Irak zu kommen, wurden gegen 4.00 Uhr morgens auf dem Weg zwischen..

veröffentlicht am 27.07.17 um 16:27
Georgi Gatew

Vizechef des Büros zur Kontrolle von speziellen Aufklärungsmitteln ohne Zugang zu klassifizierten Informationen

Die Staatliche Agentur für nationale Sicherheit (DANS) hat dem Vizechef des Büros zur Kontrolle von speziellen Aufklärungsmitteln Georgi Gatew den Zugriff auf klassifizierte Informationen versperrt. Das ist auf Vorschlag der Staatsanwaltschaft..

veröffentlicht am 27.07.17 um 14:50
Süleyman Gökçе

Türkei tauscht ihren Botschafter in Sofia aus

Die Türkei wird ihren bisherigen Botschafter in Bulgarien Süleyman Gökçе nach Guatemala delegieren. Sein Nachfolger in Sofia wird Hassan Ulusoy sein, teilte die Nachrichtenagentur BTA in Anlehnung an Informationen aus der türkischen Tageszeitung..

veröffentlicht am 27.07.17 um 14:24