Heute würden nur 4 Formationen den Sprung ins Parlament schaffen

Foto: BGNES

Wenn die Parlamentswahlen heute wären, würden die GERB-Partei, die Sozialisten, die „Vereinigten Patrioten“ und die Türkenpartei DPS ins Parlament kommen. Das belegt eine repräsentative Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Bulgarien Barometer“, die zwei Monate nach den jüngsten Parlamentswahlen und zwei Wochen nach der Aufstellung der neuen Regierung vorgenommen wurde. 21,7 Prozent der Befragten würden nicht zu den Wahlurnen gehen. Die restlichen würden folgendermaßen votieren: 43,2 Prozent für die GERB-Partei, 27,6 Prozent für die BSP, 11,2 Prozent für die „Vereinigten Patrioten“ und 8,6 Prozent für die DPS. Die Partei WOLJA, die momentan im Parlament vertreten ist, würden lediglich 2,2 Prozent der Wähler unterstützen – d.h. sie würde die 4-Prozent-Hürde zum Einzug ins Parlament nicht überwinden. 


mehr aus dieser Rubrik…

Energieministerin Petkowa: Kohlengruben „Mariza-Ost“ sind strategisch für die Energiesicherheit

Kohle ist eine Basisressource für die ganze Energiewirtschaft. Sollte ihr Preis angehoben werden, wird sich das auf die gesamte Produktionskette auswirken. Das sagte Energieministerin Temenuschka Petkowa bei ihrem Treffen mit Vertretern der..

veröffentlicht am 24.04.18 um 16:52

12 Millionen Euro für 235 bulgarisch-serbische Projekte

Mehr als 12 Millionen Euro werden in die Steigerung der Tourismusattraktivität, die Entwicklung von grenzüberschreitenden Tourismusprodukten, in Naturschutz, Risikomanagement, Förderung von neuen Kompetenzen und Unternehmertum in der Grenzregion zwischen..

veröffentlicht am 24.04.18 um 16:02
Liljana Pawlowa

Liljana Pawlowa: Bulgarien ist bereit, der OECD beizutreten

Bulgarien ist für seinen Beitritt zur Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) bereit und erwartet eine Roadmap für die Vorbereitung und Öffnung der Verhandlungskapitel zur Mitgliedschaft in der Organisation. Unsere Haltung..

veröffentlicht am 24.04.18 um 14:59