GDBOP hebt Schmugglerbande aus

Foto: EPA/BGNES
Bei einem Einsatz der Hauptdirektion zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität (GDBOP) wurde 23 Personen wegen großangelegtem Warenschmuggel in Gewahrsam genommen. Die Gruppe war im Besitz von Hacker-Software für das Computersystem des Zollamtes für die Verbindung zwischen den einzelnen Zollstellen. Auf diese Weise wurden Transitfrachten registriert, ohne dass die Lkws an den Zollstellen erschienen und kontrolliert wurden. Derzeit werden Wohnungen, Büroräume von Firmen und Diensträume im Gebäude des Zollamtes durchsucht. Unter den Inhaftierten sind Hacker, Handelsvertreter, Zollbeamte und frühere Zollmitarbeiter. Die Ermittlungen dauern an.
mehr aus dieser Rubrik…
Lilia Grinevich und Rumen Radew

Bulgarien und Ukraine wollen gemeinsam Bulgarisch-Unterricht in der Ukraine garantieren

Bulgarien und die Ukraine werden zusammenarbeiten, um die Möglichkeiten der bulgarischen Minderheit im Land auszuweiten, ihre Muttersprache zu erlernen. Das wurde bei einem treffen zwischen dem bulgarischen Staatspräsidenten Rumen Radew und der..

veröffentlicht am 26.04.18 um 17:59
Maria Gabriel

Maria Gabriel: EK ergreift Maßnahmen gegen Desinformation im Internet

Die Europäische Kommission verlangt von dem sozialen Medien und Online-Plattformen, ihre Tätigkeit bis Juli 2018 an einen unionsweit geltenden Verhaltenskodex gegen Desinformation im Internet anzupassen. Das erklärte die EU-Kommissarin für Digitale..

veröffentlicht am 26.04.18 um 17:45

EU verurteilt Bulgarien wegen Vogelschutzgebiet im Rilagebirge

Der Gerichtshof der Europäischen Union hat Bulgarien verurteilt, weil es das gesamte Territorium im Rilagebirge, das aus ornithologischer Sicht für den Vogelschutz wichtig ist, nicht zum besonderen Schutzgebiet ( Special Protection Area ) erklärt..

veröffentlicht am 26.04.18 um 17:23