Patriarch Neofit trifft sich mit Kardinal Leonardo Sandri

Patriarch Neofit
Foto: BGNES

Der Präfekt der Ostkirchenkongregation Kardinal Leonardo Sandri weilt zu einer offiziellen Visite in Bulgarien. Vor dem Gast bedankte sich Bulgariens Patriarch Neofit bei Papst Franziskus und der Katholischen Kirche für deren Unterstützung für die ausländischen Eparchien der Bulgarischen orthodoxen Kirche. Worten des Metropoliten für West- und Mitteleuropa Antonij zufolge leben, studieren und arbeiten in Westeuropa über 1,5 Millionen Bulgaren, die nicht über die finanzielle Möglichkeit verfügen, eigene Gotteshäuser zu bauen. Aus diesem Grund spielen die Kirchen, die ihnen die Katholische Kirche in Rom, München, Barcelona, Segovia u.a. zur Verfügung gestellt hat, eine extrem große Rolle für den Erhalt ihres Glaubens und ihrer Traditionen. Kardinal Leonardo Sandri besucht während seiner Visite die katholischen Gemeinschaften in Bulgarien.

mehr aus dieser Rubrik…

Norwegen stellt 25 Millionen Euro für Sanierung bulgarischer Haftanstalten zur Verfügung

25 Millionen Euro sieht der Norwegische Finanzmechanismus für die Zeitspanne 2014-2021 für die Verbesserung der Bedingungen in den Strafvollzugsanstalten, zum Ausbau der Kapazitäten der Beschäftigten in diesem Sektor und für die Reintegration der..

veröffentlicht am 18.08.17 um 17:12

Bulgarien schließt sich Green-Growth-Erklärung an

In einem Schreiben an den bulgarischen Umweltminister Neno Dimow bestätigt der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) Angel Gurría den Beitritt Bulgariens zur Erklärung über Green Growth (Grünes..

veröffentlicht am 18.08.17 um 15:52

Legislative Regelungen über Behandlung Schwerkranker in Gespräch

Das bulgarische Gesundheitsministerium kündigte an, dass durch Gesetzesänderungen die unentgeltliche Behandlung schwerkranker Menschen mit innovativen Medikamenten, die noch nicht zugelassen sind, ermöglicht werden soll. Hierbei geht es um das..

veröffentlicht am 18.08.17 um 13:16