FC Botew Plowdiw gewinnt Landes-Superpokal

Foto: BTA

Nachdem im Mai dieses Jahres der Fußballklub „Botew“ aus Plowdiw nach einem Sieg gegen „Ludogoretz“ den Landespokal errang, erhielt er nach einem nochmaligen Sieg gegen den Spitzenverein zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte auch den Supercup. Das Spiel wurde in Burgas ausgetragen, wobei der Sieger in einem Elfmeterschießen entschieden werden musste, da am Ende der Spielzeit ein 1:1-Unentschieden erreicht worden war. „Botew“ bezwang letztendlich „Ludogoretz“ mit 6:5. Der Trainer von „Ludogoretz“ Georgi Dermendschiew reichte nach dieser Niederlage seinen Rücktritt ein.

mehr aus dieser Rubrik…
Alexander Čeferin  und Borislaw Michajlow

Bulgarien erwartet von UEFA 3 Millionen Euro für Verbesserung der Fußballinfrastruktur

UEFA wird im Rahmen des Hattrick -4-Programm s 3 Millionen in den Ausbau der Fußballinfrastruktur in Bulgarien investieren. Das gab der Chef des bulgarischen Fußballverbands Borislaw Mihajlow nach seinem Treffen mit UEFA-Präsident Alexander Čeferin..

veröffentlicht am 11.12.17 um 17:04

Alexander Komanow ist Weltmeister in Kyokushin Karate

Alexander Komanow wurde Weltmeister in Kyokushin Karate, während Bulgarien auf der dritten KWU-Weltmeisterschaft im russischen Ekaterinburg gewinnen konnte. Komanow triumphierte in der Gewichtsklasse bis 90 kg, nachdem er im Finale den Litauer Ketsutis..

veröffentlicht am 11.12.17 um 16:25

Bulgarische Boxer haben 2017 insgesamt 136 Medaillen gewonnen

Die Bulgarische Boxföderation rechnet das Jahr 2017 zu den erfolgreichsten. Bulgarische Boxer aus unterschiedlichen Altersklassen haben sich insgesamt 136 Medaillen erkämpft, 28 davon bei Europameisterschaften. Zum Vergleich sei angeführt, dass sie 2016..

veröffentlicht am 05.12.17 um 17:51