Migrationsdruck auf Bulgarien gesunken

Anfang September hielten sich in Bulgarien rund 2.200 Migranten und Flüchtlinge, vor allem aus Syrien, Afghanistan und dem Irak, in Bulgarien auf, informierte das Innenministerium. Weitere Angaben weisen darauf hin, dass der Migrationsdruck an der bulgarisch-serbischen Grenze, die Migranten versuchen, illegal zu passieren, weiterhin bestehe. Seit Beginn des Jahres bis Ende August wurden beim Versuch, das bulgarische Territorium illegal zu betreten oder zu verlassen, 2.140 Ausländer festgenommen. Ausgewiesen wurden 1.519 Personen; 40 Prozent darunter stammen aus Afghanistan und 28,5 Prozent aus dem Irak.

mehr aus dieser Rubrik…

Ca. 250.000 fipronilhaltige bulgarische Eier wurden in einem Lager entdeckt

Aus einem Lager in Plowdiw wurden ca. 250.000 mit Fipronil belastete Eier bulgarischer Prodkution sichergestellt. Ein Teil davon ist in die Geschäfte gelangt, wird aber aus der Handelskette gezogen, haben regionale Lebensmittelsicherheitsexperten..

veröffentlicht am 19.09.17 um 16:13

Mission Black Sea MAP im Schwarzen Meer ist beendet

Kulturminister Boil Banow hat sich in der Schwarzmeerstadt Burgas über die sensationellen Entdeckungen des Forschungsschiffs „Havila Subsea“ informiert. Das Expertenteam aus weltbekannten See- und Unterwasserforschern ist heute nach drei Jahren von der..

veröffentlicht am 19.09.17 um 16:02

Ministerpräsident Borissow spricht mit dem russischen Generalstaatsanwalt Juri Tschaika

Am zweiten Tag seines Besuchs in Bulgarien wurde der Generalstaatsanwalt der Russischen Föderation Juri Tschaika vom Ministerpräsidenten Bojko Borissow im Ministerrat empfangen. Besprochen wurden Themen, die sich auf die Sicherheit und den Kampf gegen..

veröffentlicht am 19.09.17 um 12:52