BNR ist Gastgeber der 14. Sitzung des Rechtsausschusses der Europäischen Rundfunkunion

Am 12. und 13. Oktober wird der Bulgarische Nationale Rundfunk Gastgeber der 14. Sitzung des Rechtsausschusses der Europäischen Rundfunkunion (EBU) sein. Leitthema des Forums in Sofia, an dem sich mehr als 80 Delegierte von 42 Medienorganisationen aus 28 Ländern beteiligen werden, ist „Die Verwaltung öffentlich-rechtlicher Medien in der digitalisierten Welt“.

Die Highlights im Programm sind die Präsentation des EBU-Mediendirektors Jean Philip De Tender zum Thema „Digitale Veränderungen in den öffentlich-rechtlichen Medien“, der Vortrag des EBU-Chefjustiziars Dr. Michael Wagner zum Thema „Best-Practice-Erfahrungen in der Verwaltung öffentlich-rechtlicher Medien“ und das Report des Medienexperten Gareth Barr vom britischen Kommunikationsregulator OFCOM zum Thema „Umsetzung neuer Modelle in der Verwaltung öffentlich-rechtlicher Medien“.

Einen Vortrag zum Thema „Das bulgarische Modell“ wird der Chefjustiziar des Bulgarischen Nationalen Rundfunks und Mitglied des EBU-Rechtsausschusses Milen Mitew halten.

mehr aus dieser Rubrik…

Kinder malen für Altersgenossen mit besonderen Bedürfnissen

Vom 20. Juli bis zum 5. August können sich die Einwohner und Gäste unserer Hauptstadt der phantasievollen und bunten Kinderzeichnungen erfreuen, die in der Galerie „Gifted Sofia“ ausgestellt sind. Die kleinen Künstler haben für unterschiedliche..

veröffentlicht am 20.07.18 um 15:14

Tötung der Schaf- und Ziegenherden im Strandscha vorerst vertagt

Alles begann Ende Juni als in drei Wirtschaften im Dorf Woden, Gemeinde Boljarowo, drei mit Pest infizierte Tiere ausgemacht wurden. Eins war bereits tot, die anderen beiden im schweren Zustand. Um der Seuche Einhalt zu gebieten, wurde die..

veröffentlicht am 19.07.18 um 16:32

Zahl der leerstehenden Wohnungen steigt trotz Wohnungsnot

Das Ministerium für Regionalentwicklung und Städtebau legte unlängst der Öffentlichkeit eine Nationale Wohnungsstrategie zur Diskussion vor. Darin geht es u.a. darum, die steigende Zahl leerstehender und unbewohnbarer Wohnungen für soziale Zwecke..

veröffentlicht am 19.07.18 um 15:20