BNR ist Gastgeber der 14. Sitzung des Rechtsausschusses der Europäischen Rundfunkunion

Am 12. und 13. Oktober wird der Bulgarische Nationale Rundfunk Gastgeber der 14. Sitzung des Rechtsausschusses der Europäischen Rundfunkunion (EBU) sein. Leitthema des Forums in Sofia, an dem sich mehr als 80 Delegierte von 42 Medienorganisationen aus 28 Ländern beteiligen werden, ist „Die Verwaltung öffentlich-rechtlicher Medien in der digitalisierten Welt“.

Die Highlights im Programm sind die Präsentation des EBU-Mediendirektors Jean Philip De Tender zum Thema „Digitale Veränderungen in den öffentlich-rechtlichen Medien“, der Vortrag des EBU-Chefjustiziars Dr. Michael Wagner zum Thema „Best-Practice-Erfahrungen in der Verwaltung öffentlich-rechtlicher Medien“ und das Report des Medienexperten Gareth Barr vom britischen Kommunikationsregulator OFCOM zum Thema „Umsetzung neuer Modelle in der Verwaltung öffentlich-rechtlicher Medien“.

Einen Vortrag zum Thema „Das bulgarische Modell“ wird der Chefjustiziar des Bulgarischen Nationalen Rundfunks und Mitglied des EBU-Rechtsausschusses Milen Mitew halten.

mehr aus dieser Rubrik…

Die meisten jungen Menschen in Rasgrad wollen auf eigenen Beinen stehen

In der beruflichen Selbständigkeit sehen die meisten jungen Menschen in den kleinen und mittleren Gemeinden der Region Rasgrad in Nordostbulgarien die beste Realisierung. Das ergab eine Umfrage innerhalb des Projekts „Jugend-Informations- und..

veröffentlicht am 16.12.17 um 10:15

Der Kater Rumen – Blogger, Wohltäter und virtueller Schamane

Der Kater Rumen stürmt herein und wirkt wie eine Droge. Aus diesem Grund starten Tausende seiner Anhänger jeden Morgen mit verschlafenen Augen und der noch dampfenden Tasse Kaffee in der Hand ihren Laptop. Rumen ist die Facebook-Version der..

veröffentlicht am 15.12.17 um 17:37
Ljubow Iliewa mit einigen ihrer Schüler in der spanischen Stadt Alicante

Die bulgarische Schule in Alicante – ein Stückchen Heimat für unsere Landsleute dort

Besonders die Kids freuen sich auf Weihnachten und können es kaum erwarten, dass es wieder so weit ist. In jeder bulgarischen Schule werden Lieder eingeprobt, es wird fleißig Weihnachtsschmuck gebastelt und die Symbolik der bulgarischen..

veröffentlicht am 14.12.17 um 16:20