Kräftige Zuschüsse für Fußballklubs zur Teilnahme an Jugend-Megaprojekt in China

Je 100.000 Dollar werden vier bulgarische Klubs erhalten, die sich am neuen Megaprojekt für Junioren der oberen Altersgruppe beteiligen. Es nennt sich „China gegen die Welt“ und geladen wurden insgesamt 123 Vereine mit Spielern bis 19 Jahren aus Europa, Nord- und Südamerika, Asien, Afrika und Australien. Von bulgarischer Seite werden sich „Ludogoretz“, „Lewski“, „ZSKA Sofia“ und „Beroe Stara Sagora“ beteiligen. Die Spieler werden sich eine Woche lang in Guangzhou im Süden der Volksrepublik China aufhalten. Das Projekt ist mit 1,3 Milliarden Dollar abgesichert. Die Idee besteht darin, die jungen Fußballtalente Chinas mit den guten Praktiken in der Welt vertraut zu machen.

mehr aus dieser Rubrik…

Zweikampf Pulew-Joshua ins Wasser gefallen

Der für den 28. Oktober angesetzte Zweikampf zwischen Kubrat Pulew und Anthony Joshua wird wegen einer Verletzung des bulgarischen Boxers nicht stattfinden. Für das Treffen im „Principality Stadium“ wurden in Wales über 70.000 Eintrittskarten verkauft..

veröffentlicht am 17.10.17 um 13:35

Bulgarien belegt den besten Platz in der FIFA seit 2009

Die bulgarische Fußball-Nationalmannschaft ist zwei Positionen nach oben geklettert und nimmt derzeit den 36. Platz in der Rangliste des Internationalen Verbands des Verbandsfußballs (Fédération Internationale de Football Association - FIFA) ein. Auf..

veröffentlicht am 16.10.17 um 12:58

Grigor Dimitrow unterliegt Rafael Nadal

Der beste Tennisspieler Bulgariens Grigor Dimitrow konnte sich nicht ins Shanghai-Halbfinale qualifizieren. Nach einem über zweitstündigen spannenden Zweikampf musste er sich von Rafael Nadal mit 4-6, 7-6 (4), 3-6 geschlagen geben. Trotz der..

veröffentlicht am 13.10.17 um 14:29