Chinesisches Kulturzentrum in Sofia eröffnet

Foto: BTA

Ausbildung in chinesischer Sprache, bildender Künste und Kaligraphie, Musik, Kampfsportarten sowie Tanzkunst und Kulinarie bietet das neueröffnete Chinesische Kulturzentrum in der bulgarischen Hauptstadt Sofia. Es verfügt über Ausstellungsflächen, multifunktionale Säle, eine Bibliothek und Unterrichtsräume.

Das Zentrum wurde im Ergebnis einer bilateralen Vereinbarung zur gegenseitigen Einrichtung von Kulturzentren geschaffen, die beide Länder im November 2015 unterzeichnet hatten.

mehr aus dieser Rubrik…

Mario Schekow – das Meer als Quelle der Inspiration

Der Maler verlegte sein Atelier ans Meeresufer, wo er die Stimmungen des Wassers und das Spiel der Sonne auf dessen Oberfläche einfing. Unentwegt folgte er dem Licht, das die Wellen zum Tanzen brachte und fand so eine seelische Ausgeglichenheit in..

veröffentlicht am 11.08.18 um 14:10

Ausstellung im Schloss: Bulgarische Meisterwerke und olympischer Geist

Im Stadtschloss in Sofia, in dem sich eine der Filialen der Nationalgalerie befindet, wurde eine umfangreiche und beeindruckende Ausstellung eröffnet. Der ehemalige bulgarische Spitzensportler Bojan Radew, der sich auch als Kunstsammler und..

veröffentlicht am 10.08.18 um 13:05

Maja Botschewa und ihre modernen Märchen für moderne Kinder

Maja Botschewa gilt als eine der „buntesten und talentiertesten bulgarischen Illustratoren“. Ihre Märchenfiguren und Geschichten leben nicht nur auf dem Papier. Die junge Malerin hat das bisher einzige Multimedienprojekt für Kinder „This And That“..

veröffentlicht am 04.08.18 um 11:15