Institutionen und Organisationen aus 14 Ländern wollen ägyptischen Aasgeier retten

Foto: bg.wikipedia.org

Institutionen und Organisationen aus 14 Staaten der Balkanhalbinsel, dem Nahen Osten und Afrika beweisen, dass es keine politischen Grenzen gibt, wenn es darum geht, eine vom Aussterben bedrohte Art zu retten, den ägyptischen Aasgeier, gab der Bulgarische Vogelschutzverband bekannt. Das neue grenzüberschreitende Projekt heißt "Neue Hoffnung für den ägyptischen Aasgeier".

Diese Art ist weltweit vom Aussterben bedroht. Allein auf dem Balkan ist seine Population in den letzten 30 Jahren um mehr als 80% zurückgegangen. Momentan leben nur 70 Paare in diesem Teil der Erde. Der ägyptische Aasgeier ist unter den Aasgeiern der einzige in Europa, der jedes Jahr 8.000 km zu seinem Winterquartier in Afrika zurücklegt und im Frühjahr wiederkommt.

mehr aus dieser Rubrik…

Botschaft einer Ausstellung: Die Jahrhundertwälder Bulgariens sind in Gefahr

Eine Ausstellung, die von den Jahrhundertwäldern und ihren Bewohnern, den Naturreichtümern und die Artenvielfalt erzählt, aber auch davon, dass all das recht bald der Vergangenheit angehören kann. Vor dem Hintergrund von Protesten von..

veröffentlicht am 23.01.18 um 14:37

Blickpunkt Balkan

„Wardar-Mazedonien“ und „Neu-Mazedonien“ – zwei mögliche Lösungsansätze im Namensstreit Athen sei geneigt, im Namensstreit mit Mazedonien den Vorschlag „Wardar-Mazedonien“ zu akzeptieren, behaupten Quellen, die den Gesprächen mit dem Ministerpräsidenten..

veröffentlicht am 22.01.18 um 22:22

Geburtshilfe kann in die sorgsamen Hände der Hebammen gelegt werden

Im vergangenen Jahr wurde innerhalb der Geburtenrate Bulgariens wieder ein negativer Rekord aufgestellt – es war ein Jahr, in dem seit 4 Jahrzehnten die wenigsten Bulgaren geboren wurden. Angesichts der tiefen demographischen Krise im Land ist es..

veröffentlicht am 22.01.18 um 15:15