Institutionen und Organisationen aus 14 Ländern wollen ägyptischen Aasgeier retten

Foto: bg.wikipedia.org

Institutionen und Organisationen aus 14 Staaten der Balkanhalbinsel, dem Nahen Osten und Afrika beweisen, dass es keine politischen Grenzen gibt, wenn es darum geht, eine vom Aussterben bedrohte Art zu retten, den ägyptischen Aasgeier, gab der Bulgarische Vogelschutzverband bekannt. Das neue grenzüberschreitende Projekt heißt "Neue Hoffnung für den ägyptischen Aasgeier".

Diese Art ist weltweit vom Aussterben bedroht. Allein auf dem Balkan ist seine Population in den letzten 30 Jahren um mehr als 80% zurückgegangen. Momentan leben nur 70 Paare in diesem Teil der Erde. Der ägyptische Aasgeier ist unter den Aasgeiern der einzige in Europa, der jedes Jahr 8.000 km zu seinem Winterquartier in Afrika zurücklegt und im Frühjahr wiederkommt.

mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

Trotz Niederlage feiert Kroatien wie ein Weltmeister Kroatien hat zwar im Finale der Fußball-WM gegen Frankreich mit 2:4 verloren, doch die Jungs des Trainers Zlatko Dalić gelten in ihrer Heimat als Helden. In der Hauptstadt Zagreb..

veröffentlicht am 16.07.18 um 14:45

Iwan Iwanow: Jede Schule kann zum Lieblingsort ihrer Zöglinge werden

Obwohl dieses Schuljahr vor wenigen Tagen zu Ende gegangen ist, bewegen der Stand der Bildung und die Probleme an den Schulen viele Landsleute. Manche sind Eltern, deren Kinder im Herbst zum ersten Mal die Schule betreten werden...

veröffentlicht am 15.07.18 um 14:15

Ferienlager für angehende Unternehmer aus 5 Staaten in Gabrowo

Im Architektur-historischen Reservat „Bozhenzi“ fand unter dem Motto: „Der Jungunternehmer als Entdecker“ das 5. Internationale Jugendferienlager statt, an dem sich 22 Jugendliche aus Bulgarien, Weißrussland, Israel, Polen und Russland beteiligt haben...

veröffentlicht am 15.07.18 um 11:15