Tradition und Moderne in Videoclips über bulgarische EU-Ratspräsidentschaft

Autor:

Am Vorabend der offiziellen Eröffnung des bulgarischen EU-Vorsitzes wurden im Sofioter Kulturpalast drei Werbeclips gezeigt, mit denen Bulgarien sich vor den anderen EU-Mitgliedsstaaten präsentieren will. Sie sollen vor jedem formellen und informellen Treffen in Sofia, Brüssel und Straßburg ausgestrahlt werden.

СнимкаDer Videoclip "Das ist Bulgarien" ist für diejenigen bestimmt, die noch nie in Bulgarien waren“, erklärt die bulgarische Ministerin für die EU-Ratspräsidentschaft Liljana Pawlowa. „Der zweite Videoclip beschreibt die Prioritäten des bulgarischen EU-Ratsvorsitzes und der Dritte zeigt bekannte Bulgaren und ihren Beitrag für die Menschheit. Mit den kurzen Werbefilmen wollen wir auf das für Europa weitgehend unbekannte Kleinod Bulgarien hinweisen.

Bulgarien in vier Jahreszeiten, zeigen die Bilder. Eine Liebe auf den ersten Blick – das ist die Botschaft.



Produzent der Werbefilme ist Dimiter Gotschew, Regie führte Bozhidar Welinow. Die jungen Darsteller, Bojko Krastanow und Lorina Kamburowa, reisen durch das Land, lernen Traditionen und Bräuche kennen, treffen verschiedene Menschen, die mit ihrer Gutmütigkeit und Gastfreundschaft überraschen. Gezeigt werden auch Jahrhunderte alte Rituale wie das Feuerlaufen (Nestinarstwo) und die Tänze der Kukeri, die bulgarische Folklore und das bulgarische Alphabet. Knapp 100.000 Euro haben die drei Videoclips, die Werbebanner, das Logo und die von Krassimir Todorow komponierte Musik gekostet.


Übersetzung: Georgetta Janewa

Fotos: eu2018bg.bg und BGNES

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarischer Wissenschaftler nimmt an niederländischer Schwarzmeer-Expedition teil

Das niederländische Forschungsschiff „Pelagia“ wurde zwecks einer ozeanographischen Expedition in die Hoheitsgewässer Bulgariens zugelassen. Ziel der Forscher ist es, Daten über die Klimaänderungen in der Schwarzmeerregion binnen der letzten 20.000..

veröffentlicht am 22.07.18 um 10:05

Kinder malen für Altersgenossen mit besonderen Bedürfnissen

Vom 20. Juli bis zum 5. August können sich die Einwohner und Gäste unserer Hauptstadt der phantasievollen und bunten Kinderzeichnungen erfreuen, die in der Galerie „Gifted Sofia“ ausgestellt sind. Die kleinen Künstler haben für unterschiedliche..

veröffentlicht am 20.07.18 um 15:14

Tötung der Schaf- und Ziegenherden im Strandscha vorerst vertagt

Alles begann Ende Juni als in drei Wirtschaften im Dorf Woden, Gemeinde Boljarowo, drei mit Pest infizierte Tiere ausgemacht wurden. Eins war bereits tot, die anderen beiden im schweren Zustand. Um der Seuche Einhalt zu gebieten, wurde die..

veröffentlicht am 19.07.18 um 16:32