Start der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft wird in Brüssel am 1. Februar mit einem Konzert begangen

Foto: eu2018bg.bg

Der Start der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft wird in Brüssel am 1. Februar im Kulturzentrum Palais des Beaux-Arts (BOZAR) mit einem Konzert um 20.00 Uhr begangen.

Auf dem Programm stehen bedeutende Werke der bulgarischen Klassik und Folklore und des europäischen Musikerbes. Sie werden von der Sofioter Philharmonie unter der Stabführung von Najden Todorow, dem Frauenchor „Wanja Monewa“ mit der gleichnamigen Dirigentin, der Sopransängerin Sonja Jontschewa und dem Pianisten Ljudmil Angelow vorgestellt.

Das Palais des Beaux-Arts ist das renommierteste Kunstzentrum in Brüssel. Es wurde nach dem Ersten Weltkrieg auf einer Fläche von 33.000 m2 erbaut. Im Konzertsaal mit 2.200 Sitzen, der zu den weltweit bekanntesten Musikbühnen zählt, ist das Nationale Sinfonieorchester Belgiens zu Hause.

mehr aus dieser Rubrik…

Mobiles Autokino in Sliwen zu Gast

Ein mobiles Autokino war am 11. Juli auf dem Parkplatz des Stadions „Hadschi Dimitar“ und im Park „Junak“ im südbulgarischen Sliwen zu Gast. Präsentiert wurden die bulgarischen Kassenfilme „Attraction“ und „Revolution X“, die in den letzten..

veröffentlicht am 14.07.18 um 12:15

Vanessa Katrin entzückt italienisches Publikum mit Live-Art

Die Kunst entsteht direkt vor den Augen des Publikums und genau wie im echten Leben ohne Probe. Die bulgarische Künstlerin Vanessa Katrin malt in italienischen Palästen, Konzertsälen und selbst in Klöstern. Die Gestalten auf der Leinwand sind..

veröffentlicht am 07.07.18 um 14:15

Ikonen aus Nessebar in der Tretjakow-Galerie in Moskau ausgestellt

Vier wertvolle Ikonen aus der alten bulgarischen Schwarzmeerstadt Nessebar werden in einer Exposition in der Tretjakow-Galerie in Moskau ausgestellt, die eine der größten und berühmtesten Kunstsammlungen Russlands beherbergt. Zwei der Ikonen aus..

veröffentlicht am 07.07.18 um 13:25