Start der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft wird in Brüssel am 1. Februar mit einem Konzert begangen

Foto: eu2018bg.bg

Der Start der bulgarischen EU-Ratspräsidentschaft wird in Brüssel am 1. Februar im Kulturzentrum Palais des Beaux-Arts (BOZAR) mit einem Konzert um 20.00 Uhr begangen.

Auf dem Programm stehen bedeutende Werke der bulgarischen Klassik und Folklore und des europäischen Musikerbes. Sie werden von der Sofioter Philharmonie unter der Stabführung von Najden Todorow, dem Frauenchor „Wanja Monewa“ mit der gleichnamigen Dirigentin, der Sopransängerin Sonja Jontschewa und dem Pianisten Ljudmil Angelow vorgestellt.

Das Palais des Beaux-Arts ist das renommierteste Kunstzentrum in Brüssel. Es wurde nach dem Ersten Weltkrieg auf einer Fläche von 33.000 m2 erbaut. Im Konzertsaal mit 2.200 Sitzen, der zu den weltweit bekanntesten Musikbühnen zählt, ist das Nationale Sinfonieorchester Belgiens zu Hause.

mehr aus dieser Rubrik…

Elisaweta Bagrjana – eine bemerkenswerte Frau und Dichterin

Anlässlich des 125. Geburtstages der bekannten und beliebten bulgarischen Dichterin Elisaweta Bagrjana (geboren am 29. April 1893) wurde in der Sofioter Stadtbibliothek die Ausstellung "Ich – Bagrjana" eröffnet, Teil einer Kampagne, mit der das..

veröffentlicht am 18.04.18 um 13:16

Ausstellung antiker Gegenstände aus Bulgarien lockt hohe Besucherzahlen an

Die Ausstellung "Erstes Gold. Ada Tepe: das älteste Goldbergwerk Europas" des Nationalen Archäologischen Museums ist die am meisten besuchte Exposition mit antiker Thematik 2017, schrieb The Art Newspaper. Die Platzierung erfolgte anhand der..

veröffentlicht am 15.04.18 um 10:35

Der Fotograf Nikola Michow will wissen, wieso Mona Lisa zum Shooting Star der Selfie-Manie wurde

Während vor einigen Jahrzehnten die Touristen lange vor Leonardos Gemälde standen und wie gebannt das geheimnisvolle Lächeln der Mona Lisa bewunderten, ist heute ein Selfie mit Mona Lisa der Hit unter den Besuchern des Louvre. Der Fotograf Nikola Michow,..

veröffentlicht am 14.04.18 um 13:15