Bulgarien und Mazedonien finalisieren Nachbarschaftsvertrag

Ekaterina Sachariewa und Nikola Dimitrov
Foto: BGNES

Bulgariens Vizepremierin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa und der Außenminister der Republik Mazedonien Nikola Dimitrov werden morgen das Protokoll zum Austausch der Ratifizierungsdokumente unterzeichnen, mit dem der Vertrag über Freundschaft, gutnachbarschaftliche Beziehungen und Zusammenarbeit zwischen Bulgarien und Mazedonien in Kraft treten wird. Der Freundschaftsvertrag wurde am 1. August 2017 von den Ministerpräsidenten beider Länder Bojko Borissow und Zoran Zaev unterzeichnet. Anfang 2018 wurde er dann von den Parlamenten Bulgariens und Mazedoniens ratifiziert. Mit der Unterzeichnung des Protokolls zum Austausch der Ratifizierungsdokumente wird das Verfahren über das Inkrafttreten des Nachbarschaftsvertrags abgeschlossen.

mehr aus dieser Rubrik…
Bojko Borissow

Borissow nimmt an informeller Tagung der Staats- und Regierungschefs teil

Der bulgarische Premier Bojko Borissow beteiligt sich am 23. Februar am informellen Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel. Im Mittelpunkt der Erörterungen sollen zwei Hautthemen stehen: die Zusammensetzung des Europäischen..

veröffentlicht am 22.02.18 um 18:14

Bulgarien und Rumänien mit einheitlicher Donau-Schiffkontrolle

Die Seeverwaltungen Bulgariens und Rumäniens haben eine Vereinbarung über die Bedingungen und Vorgaben bei der gemeinsamen Kontrolle von Schiffen im bulgarisch-rumänischen Donauabschnitt unterzeichnet. Demnächst sollen auch spezifische Regeln über die..

veröffentlicht am 22.02.18 um 17:56

Ilijana Jotowa: Wir sollten EU-Perspektiven des Westbalkans klar aufzeigen

Nachdem Bulgarien die Westbalkanländer auf die europäische Agenda gesetzt hat, sollte es auch eine Road Map und einen Zeitplan über deren EU-Beitritt unterbreiten. Das sagte Vizepräsidentin Ilijana Jotowa während der Eröffnung der Diskussionen über die..

veröffentlicht am 22.02.18 um 17:43