Ausstellung antiker Gegenstände aus Bulgarien lockt hohe Besucherzahlen an

Foto: BGNES

Die Ausstellung "Erstes Gold. Ada Tepe: das älteste Goldbergwerk Europas" des Nationalen Archäologischen Museums ist die am meisten besuchte Exposition mit antiker Thematik 2017, schrieb The Art Newspaper. Die Platzierung erfolgte anhand der Besucherzahlen pro Tag.

Die Ausstellung, die im Kunsthistorischen Museum vom 7. März bis zum 25. Juni 2017 in Wien zu sehen war, lockte 213.553 Besucher an, die die 333 präsentierten Artefakte über die Entwicklung der Metallbearbeitung in der Bronzezeit, die Anfertigung von Gegenständen, Geschirr und Schmuck aus Gold und Bronze sehen wollten.

mehr aus dieser Rubrik…

Elisaweta Bagrjana – eine bemerkenswerte Frau und Dichterin

Anlässlich des 125. Geburtstages der bekannten und beliebten bulgarischen Dichterin Elisaweta Bagrjana (geboren am 29. April 1893) wurde in der Sofioter Stadtbibliothek die Ausstellung "Ich – Bagrjana" eröffnet, Teil einer Kampagne, mit der das..

veröffentlicht am 18.04.18 um 13:16

Der Fotograf Nikola Michow will wissen, wieso Mona Lisa zum Shooting Star der Selfie-Manie wurde

Während vor einigen Jahrzehnten die Touristen lange vor Leonardos Gemälde standen und wie gebannt das geheimnisvolle Lächeln der Mona Lisa bewunderten, ist heute ein Selfie mit Mona Lisa der Hit unter den Besuchern des Louvre. Der Fotograf Nikola Michow,..

veröffentlicht am 14.04.18 um 13:15

Sofia als Weltmetropole der Papierkunst

Mit zwei Ausstellungen im Nationalen Kulturpalast in Sofia wurde die achte Ausgabe des "Sofia Paper Art Fests" eingeläutet. Parallel dazu wird im Mai in der bulgarischen Hauptstadt auch ein Kongress der International Association of Hand..

veröffentlicht am 13.04.18 um 18:01