Ausstellung antiker Gegenstände aus Bulgarien lockt hohe Besucherzahlen an

Foto: BGNES

Die Ausstellung "Erstes Gold. Ada Tepe: das älteste Goldbergwerk Europas" des Nationalen Archäologischen Museums ist die am meisten besuchte Exposition mit antiker Thematik 2017, schrieb The Art Newspaper. Die Platzierung erfolgte anhand der Besucherzahlen pro Tag.

Die Ausstellung, die im Kunsthistorischen Museum vom 7. März bis zum 25. Juni 2017 in Wien zu sehen war, lockte 213.553 Besucher an, die die 333 präsentierten Artefakte über die Entwicklung der Metallbearbeitung in der Bronzezeit, die Anfertigung von Gegenständen, Geschirr und Schmuck aus Gold und Bronze sehen wollten.

mehr aus dieser Rubrik…
Sofia vor der Befreiung, Gravüre von Felix Kanitz

Ausstellung ehrt den Städtebauer Antonín Kolář

Als die verfassungsgebende Versammlung in Weliko Tarnowo am 3. April 1879 Sofia einmütig zur Hauptstadt Bulgariens erklärte, hatte die Stadt ca. 11.700 Einwohner, zwei Schulen, zehn Gasthäuser und an die 3.000 Häuser. Im gleichen Jahr traf der..

veröffentlicht am 20.09.18 um 15:18

Echo vom 14. Internationalen Trickfilmfestival in Warna

Vom 12. bis zum 16. September fand im Festival- und Kongresszentrum in Warna die 14. Ausgabe des Internationalen Trickfilmfestivals statt. „ Animation ist eine sehr freie Kunst, mit vielen interessanten Autoren, von denen jeder nach seiner..

veröffentlicht am 18.09.18 um 17:06

Elsa Goewa malt aktiv auch mit 90

In der Sofioter Galerie „Arte“ ist die Jubiläumsausstellung von Elsa Goewa zu sehen. Auch mit 90 Jahren beschäftigt sich die Künstlerin noch aktiv mit Malerei und beweist, dass die Kunst in der Lage ist, die Kreativität auch im hohen Alter zu erhalten..

veröffentlicht am 15.09.18 um 12:10