Bulgarien nimmt Abschied von seinem großen Maler Swetlin Russew

Foto: BGNES

Die bulgarische Öffentlichkeit erweist heute dem großen Maler Swetlin Russew, der am Samstag im Alter von 84 Jahren verstorben ist, die letzte Ehre.

Ein Maler mit monumentalem Schwung und erstaunlicher Produktivität, eine Persönlichkeit des öffentlichen Lebens mit äußerst scharfem sozialem Bewusstsein, ein leidenschaftlicher Sammler von Kunstwerken, eine enzyklopädische Persönlichkeit mit tiefem Wissen und vielfältigen Interessen, ein markanter Künstler und Denker, ein unermüdlicher Aufklärer, dessen kraftvolle spirituelle Präsenz und dessen Einfluss sich über die geographischen und zeitlichen Grenzen hinaus erstrecken. Auch über den Tod hinaus!", heißt es der Abschiedsbotschaft seiner Kollegen von der Nationalgalerie „Quadrat 500“ in Sofia.

mehr aus dieser Rubrik…

Durch Investition in Bulgarien erworbene Staatsbürgerschaft könnte aufgehoben werden

Eine vom Außenministerium und der Staatlichen Agentur für nationale Sicherheit (DANS) vorgenommene Prüfung von 40.000 Personen, die im Zeitraum 2013-2018 die bulgarische Staatsbürgerschaft erhalten haben belegt, dass es unter ihnen Personen gibt, die..

veröffentlicht am 20.02.19 um 19:10

Außenministerin Sachariewa: Unsere Außenpolitik sollte eine wirtschaftliche Ausrichtung haben

Vizeministerpräsidentin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa hat die Führung der Vereinigung der Ehrenkonsule empfangen. Während des Treffens wurden die Möglichkeiten für Zusammenarbeit im Bereich internationale und Wirtschaftsbeziehungen besprochen...

veröffentlicht am 20.02.19 um 18:26
Talat Xhaferi und Bojko Borissow

Bojko Borissow und Talat Xhaferi: Zusammenarbeit zwischen Sofia und Skopje ist ausgezeichnet

Der bulgarische Premier Bojko Borissow traf sich mit dem Parlamentspräsidenten der Republik Nordmazedonien Talat Xhaferi in Sofia. Xhaferi weilt in Bulgarien im Zusammenhang mit der Abstimmung in der bulgarischen Volksversammlung über den Gesetzentwurf..

veröffentlicht am 20.02.19 um 15:19