40%iger Anstieg des Warenaustausches zwischen Bulgarien und Russland

2017 wurde ein 40%iger Anstieg beim Warenaustausch zwischen Bulgarien und  Russland verzeichnet, der inzwischen 4,4 Mrd. US-Dollar übersteigt, wurde auf einem Treffen zwischen dem stellvertretenden Wirtschaftsminister Alexander Manolew und dem Vizepräsidenten der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation Vladimir Padalko bekannt. Medikamente gehören zu den am meisten exportierten bulgarischen Waren. Potential gebe es aber auch im Maschinenbau, bei Baumaterialien, Parfümerie, Kosmetikerzeugnissen und Wein. Die Zusammenarbeit auf regionalem Niveau und die direkten Kontakte zwischen mittleren und kleinen Unternehmen sollen künftig gefördert werden, wurde auf dem Treffen klar. 

mehr aus dieser Rubrik…

Ombudsmann und Präsident mit dem höchsten Vertrauen in Bulgarien

Wie aus einer repräsentativen Umfrage der Meinungsforschungsagentur „Afis“ hervorgeht, genießen Ombudsmann und Präsident das höchste Vertrauen unter den Bulgaren - 60,3% bzw. 58,4%. Der EU vertrauen 45% der Befragten. Vertrauen zur Regierung haben 32%..

veröffentlicht am 20.06.18 um 18:54

Bulgarische Schule in Bratislava mit Präsidentenplakette ausgezeichnet

Die bulgarische Schule „Hristo Botew“ in Bratislava wurde vom bulgarischen Präsidenten mit der Ehrenplakette „Heilige Kiril und Metodi“ ausgezeichnet. Anlass ist das 70jährige Bestehen der Schule und der geleistete Beitrag für die Wahrung der..

veröffentlicht am 20.06.18 um 17:43

Soziale Altersrente steigt um 3,8%

Ab dem 1. Juli soll die soziale Altersrente um 3,8% erhöht und 64,21 Euro betragen, beschloss das Kabinett. Diese Maßnahme wird auch zu Erhöhung der Renten für Invalidität führen. Es werden auch die Boni zu den Renten steigen, die  als Prozentsatz aus..

veröffentlicht am 20.06.18 um 17:24