40%iger Anstieg des Warenaustausches zwischen Bulgarien und Russland

2017 wurde ein 40%iger Anstieg beim Warenaustausch zwischen Bulgarien und  Russland verzeichnet, der inzwischen 4,4 Mrd. US-Dollar übersteigt, wurde auf einem Treffen zwischen dem stellvertretenden Wirtschaftsminister Alexander Manolew und dem Vizepräsidenten der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation Vladimir Padalko bekannt. Medikamente gehören zu den am meisten exportierten bulgarischen Waren. Potential gebe es aber auch im Maschinenbau, bei Baumaterialien, Parfümerie, Kosmetikerzeugnissen und Wein. Die Zusammenarbeit auf regionalem Niveau und die direkten Kontakte zwischen mittleren und kleinen Unternehmen sollen künftig gefördert werden, wurde auf dem Treffen klar. 

mehr aus dieser Rubrik…

Parlament erörtert Kasus „Olympic“ und Handelsregistercrash

Während einer außerordentlichen Sitzung, die von der BSP beantragt wurde, hat sich die bulgarische Volksversammlung mit dem Kasus rund um die insolvente zyprische Versicherungsgesellschaft „Olympic“ und mit dem Crash des Handelsregisters befasst. Mit..

veröffentlicht am 21.08.18 um 17:17

„Financial Times“ startet neue Investition in Bulgarien

Das wurde nach dem Treffen zwischen dem bulgarischen Vize-Wirtschaftsminister Alexander Manolew und dem Finanzdirektor der Wirtschaftszeitung John Kundert bekannt. Die „Financial Times“ will ein Entwicklungszentrum für Informationstechnologien in..

veröffentlicht am 21.08.18 um 15:50
Raliza Agajn

Raliza Again tritt zurück

Die Vize-Vorsitzende des Finanzkontrollausschusses Raliza Agajn hat ihren Rücktritt eingereicht. Das teilte sie selbst im Parlament mit und bezeichnete das als emotionelle Entscheidung und nicht als Beschluss infolge von Regelwiderhandlungen. Raliza..

veröffentlicht am 21.08.18 um 14:32