40%iger Anstieg des Warenaustausches zwischen Bulgarien und Russland

2017 wurde ein 40%iger Anstieg beim Warenaustausch zwischen Bulgarien und  Russland verzeichnet, der inzwischen 4,4 Mrd. US-Dollar übersteigt, wurde auf einem Treffen zwischen dem stellvertretenden Wirtschaftsminister Alexander Manolew und dem Vizepräsidenten der Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation Vladimir Padalko bekannt. Medikamente gehören zu den am meisten exportierten bulgarischen Waren. Potential gebe es aber auch im Maschinenbau, bei Baumaterialien, Parfümerie, Kosmetikerzeugnissen und Wein. Die Zusammenarbeit auf regionalem Niveau und die direkten Kontakte zwischen mittleren und kleinen Unternehmen sollen künftig gefördert werden, wurde auf dem Treffen klar. 

mehr aus dieser Rubrik…

Rumänische Firmen wollen in Bulgarien sesshaft werden

Auf Grund von Änderungen in der rumänischen Gesetzgebung in den letzten Monaten ziehen zahlreiche rumänische kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit in Erwägung, ihr Business nach Bulgarien zu verlegen, habe auf einer Pressekonferenz  der..

veröffentlicht am 21.01.19 um 17:48

Falschinformationen bedrohen EU-Sicherheit am meisten

Der Aktionsplan gegen Fake News, die Vorbereitung des bevorstehenden Ministertreffens EU- Liga der arabischen Staaten, die Zusammenarbeit zwischen EU und ACEAN waren die grundlegenden Themen der ersten Sitzung des Rates für äußere Angelegenheiten für..

veröffentlicht am 21.01.19 um 17:36

Bulgariens Staatsschulden zählen zu den geringsten in der EU

Auch im dritten Quartal 2018 behielt Bulgarien innerhalb der EU die dritte Position mit dem niedrigsten Verhältnis zwischen Staatsschulden und Bruttoinlandsprodukt, meldete Eurostat. Für den Zeitraum Juli – September betrug das Verhältnis 23,1%. Im..

veröffentlicht am 21.01.19 um 17:16