Thrakisches Heiligtum auf Sankt-Thomas-Insel überrascht Archäologen

Foto: historymuseum.org

Archäologen des Nationalen Geschichtsmuseums entdeckten auf der Insel Hl. Thomas bei Sosopol an der bulgarischen Schwarzmeerküste die Überreste eines großen thrakischen Heiligtums.

Am Westufer der Insel stießen die Wissenschaftler auf zwei Ritualgruben aus der späten Eisenzeit; es werden jedoch weitere solcher Gruben vermutet. Sie wurden von der thrakischen Bevölkerung ab dem 5. vorchristlichen Jahrhundert benutzt, worauf Bruchstücke hellenischer Amphoren hindeuten. Die Ausgrabungen lassen die Schlussfolgerung zu, dass es sich bei der Anlage auf dieser Schwarzmeerinsel um ein großes See-Heiligtum entlang einer Handelsroute handelt. Der Ort sei laut Experten nicht zufällig gewählt worden; in der Nähe verlief die Verbindungsstraße von Sosopol in Richtung Konstantinopel.

Bei ersten Ausgrabungsarbeiten auf der Insel im Jahre 1955 waren die Fundamente eines kleinen Kirchenbaus und einiger Nebengebäude entdeckt worden. Auf der höchsten Erhebung der Insel stießen die Wissenschaftler wiederum auf die Überreste eines mittelalterlichen Klosters.

mehr aus dieser Rubrik…

Prof. Slawia Barliewa: In ganz Europa werden die Lehrstühle für Bulgaristik auf Kosten der Russistik geschlossen

Auch 1150 Jahre nach der Entschlafung des Heiligen Konstantin-Kyrill Philosoph am 14. Februar 869 werden sein Werk und seine Vita von Wissenschaftlern einer Reihe von Staaten erforscht. An dem Tag, an dem sein Erscheinen vor Gott gefeiert wird,..

veröffentlicht am 14.02.19 um 14:19

Bayraklı-Moschee – islamische Kunst aus der Hand christlicher bulgarischer Meister

Die westbulgarische Stadt Samokow blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die etliche kulturelle Zeugnisse hinterlassen hat. Bereits bei ihrer Gründung im Mittelalter entwickelte sich die Stadt als ein multikulturelles Zentrum von Handel und..

veröffentlicht am 13.02.19 um 16:39

140 Jahre vom ersten Parlament des befreiten Bulgarien

Am heutigen Tag jährt sich zum 140. Mal der Beginn der Tätigkeit der ersten verfassungsgebenden Volksversammlung des von der türkischen Fremdherrschaft befreiten Bulgariens. Sie wurde am 10. Februar 1879 von Fürst Alexander Dondukow-Korsakow,..

veröffentlicht am 10.02.19 um 09:05