Keine Medaillen für bulgarische Gymnastinnen in Disziplinen mit Ball und Reifen

Foto: BTA

Vierter Platz für Borjana Kalejn mit dem Reifen, siebenter Platz für Newjana Wladinowa mit dem Ball, siebenter und achter Platz für Katrin Tassewa mit Reifen und Ball. Das ist die Bilanz der bulgarischen Gymnastinnen aus den ersten zwei Finalrunden der einzelnen Handgeräte auf der 36. Weltmeisterschaft für rhythmische Sportgymnastik in Sofia. Dina Awerina aus Russland erkämpfte sich die Goldmedaillen mit dem Ball und dem Reifen. Den zweiten Platz belegte mit dem Reifen Linoy Ashram aus Israel, den dritten Arina Awerina aus Russland. Das Silber räumte mit dem Ball Alexandra Soldatowa aus Russland ab, Bronze erhielt die Italienerin Alexandra Agiurgiuculese. Auch nach dem zweiten Qualifikationstag hält sich Bulgarien auf dem zweiten Platz bei den Frauenmannschaften.

mehr aus dieser Rubrik…

Der Olympionike Iwan Manew – eins mit sich selbst und mit der Natur

Iwan Manew gehört zu der Generation bulgarischer Sportler, die auf der Olympiade in Moskau 1980 dafür gesorgt haben, dass Bulgarien mit insgesamt 41 Medaillen, davon 8 Gold, 16 Silber und 17 Bronze, in der Länderbewertung den 3. Platz eingenommen..

veröffentlicht am 10.11.18 um 13:15

„Ludogoretz“ aus Europaliga herausgefallen

Nach einem 0:0-Unterschieden im Spiel gegen den AEK Larnaka auf heimischem Rasen ist der bulgarische Fußballklub „Ludogoretz“ aus der „UEFA Europa League“ herausgefallen. In einem anderen Spiel der Gruppe „A“ konnte sich Bayer 04 Leverkusen gegen den FC..

veröffentlicht am 09.11.18 um 10:38

Letzte Europaliga-Chance für „Ludogoretz“

Die Fußballer von „Ludogoretz“ treten heute das Rückspiel gegen den AEK Larnaka an, das sie unbedingt gewinnen müssen, um erfolgreich die Gruppenphase zu beenden und im Frühling in der „UEFA Europa League“ zu spielen. Das Hinspiel in Nikosia war mit..

veröffentlicht am 08.11.18 um 10:50