Großzügige Spende für Medizinische Universität in Sofia

Foto: bg-voice.com

Der bulgarische Emigrant in den USA und Absolvent der Medizinischen Universität in Sofia, Dr. Andrej Georgiew, stiftete exakt  1 037 413 US-Dollar für Stipendien von Studenten. Jährlich werden 10 000 Euro unter Studenten mit Höchstleistungen verteilt werden. Das Vermächtnis von Dr. Georgiew ist neben der Spende auch die Botschaft, dass man mit viel Fleiß, Bildung und Beharrlichkeit Erfolg im Leben haben kann.
Dr. Andrej Georgiew wurde 1921 in Sofia geboren und emigrierte Anfang der 50iger Jahre des 20. Jh. in die USA. Ein Teil seines Vermögens aus seiner 50 jährigen Tätigkeit als angesehener Hausarzt geht an sein altes Gymnasium in der Donaustadt Lom. 
Dr. Georgiew war ein bescheidener Mann, der ein Leben lang junge Menschen bei ihrer Ausbildung unterstützt hat. Er ist am 22. April 2014 im Alter von 93 Jahren in seinem Haus in Wilmington, US-Staat Delaware verstorben.

mehr aus dieser Rubrik…
Ekaterina Sachariewa

EU kann weltweit Einsatz von Chemiewaffen sanktionieren

Bei der regulären Sitzung des Rates „Auswärtige Angelegenheiten“ der EU in Luxemburg hat Vizepremierin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa unser Land vertreten. Der Rat hat eine neue Regelung zur Bekämpfung der Verbreitung und des Einsatzes..

veröffentlicht am 15.10.18 um 18:08

Sozialisten stellen dritten Misstrauensantrag

Die Bulgarische Sozialistische Partei (BSP) hat das dritte Misstrauensvotum gegen das Borissow-3-Kabinett in das Parlament eingebracht, diesmal wegen der gescheiterten Politik im Gesundheitswesen. Die BSP spricht sich gegen die Durchführung von Reformen..

veröffentlicht am 15.10.18 um 17:10

Patriarch Neofit begeht 73. Geburtstag

Seine Heiligkeit Patriarch Neofit feiert heute seinen 73. Geburtstag. Im Kloster von Trojan, wo sein Mönchtum begonnen hat, wurde vom ältesten Metropoliten Grigorij ein feierlicher Gottesdienst sowie ein Dankgebet abgehalten. Viele Geistliche, Politiker..

veröffentlicht am 15.10.18 um 16:39