Vierländertreffen zwischen Bulgarien, Griechenland, Serbien, Rumänien + Israel

Benjamin Netanjahu und Bojko Borissow
Foto: Regierungspresseamt

Heute kommen der bulgarische Premier Bojko Borissow, sein griechischer Amtskollege Alexander Tsipras, die rumänische Ministerpräsidentin Viorica Dăncilă und der serbische Präsident Aleksandar Vučić in der bulgarischen Schwarzmeermetropole Warna zusammen. Im Rahmen des inzwischen traditionellen Vierländer-Kooperationsrates werden sie regionale Infrastrukturprojekte, die Stabilität auf dem Balkan und europäische Fragen besprechen. Auf Einladung von Premier Borissow schließt sich auch der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu diesem Format an. Nach seinem gestrigen Treffen mit Borissow erklärte Netanjahu, man werde auch Möglichkeiten über die Zustellung von Gas aus Israel über Griechenland nach Bulgarien erörtern. Die Teilnahme des israelischen Ministerpräsidenten am Vierländertreffen in Warna sei ein Präzedenzfall, der die Legitimierung eines neuen regionalen Subjekts bedeute, das als Balkan-Benelux bezeichnet wird, kommentierte in einem Interview für den Bulgarischen Nationalen Rundfunk der politische Analyst Wladimir Tschukow. Im Januar 2018 hat ein Sprecher der Europäischen Kommission seine Zuversicht bekundet, dass ein solcher Raum von der Donau bis zur Ägäis und vom Schwarzen Meer bis zur Halbinsel Chalkidiki entstehen werde, wobei er Griechenland, Bulgarien und Rumänien im Visier hatte.

mehr aus dieser Rubrik…

Präsident Radew eröffnet Folkloretreffen „Roschen 2019“

Unter Tierglockenklang hat Präsident Rumen Radew in den Rhodopen das Volksfest „Roschen 2019“ eröffnet, zu dem Tausende Gäste aus dem In- und Ausland geströmt sind. „Bulgarien würde ohne den Zauber der Rhodopenlieder und ohne den lebensspendenden Klang..

veröffentlicht am 19.07.19 um 17:35

Volksversammlung billigt zusätzliche 1,07 Milliarden Dollar für Kauf von F-16-Jets

Das bulgarische Parlament hat den Staatetat 2019 aktualisiert und die Budgetausgaben des Verteidigungsministeriums um 1,07 Milliarden Dollar aufgestockt. Die Aktualisierung des Staatshaushalts zielt darauf ab, den Kauf von 8 modernen Kampfjets für die..

veröffentlicht am 19.07.19 um 16:44

1.750 Wale und Delphine im Schwarzen Meer registriert

Nach knapp drei Wochen Beobachtungen, bei denen 12.000 km mit dem Flugzeug zurückgelegt wurden, ist das bislang größte Monitoring zum Bestimmen der Zahl dieser Meeressäugetiere im Schwarzen Meer beendet worden. In den Aquatorien von fünf..

veröffentlicht am 19.07.19 um 16:29