Premier Borissow verlangt von EVP klare Haltung zur Schengen-Erweiterung

Foto: BTA

In seiner Rede auf dem Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) in Helsinki forderte der bulgarische Ministerpräsident und Vorsitzende der regierenden GERB-Partei Bojko Borissow, die EVP solle eine klare Position zur Frage der Ausweitung des Schengen-Gebiets auf Bulgarien und Rumänien sowie über die Zukunft der EU-Politik der Wirtschaftsannäherung einnehmen. Die Delegation der GERB-Partei befürwortete Manfred Weber als Spitzenkandidat der EVP für die Europawahlen im kommenden Jahr. Es wird erwartet, dass auf dem Kongress über wichtige für Europa Themen, wie Sicherheit, Migration, Wirtschaftswachstum und Schaffung neuer Arbeitsplätze einheitliche Haltungen ausgearbeitet werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Tatverdächtiger für die Zerschlagung der Fenster der Sofioter Synagoge gefasst

Am letzten Sabbat  wurden die Fenster der Synagoge in Sofia zerschlagen. Die jüdische Gemeinschaft bezeichnete den Vorfall als „Verbrechen aus Hass“. Verletzte gab es nicht. Inzwischen wurden die Fenster der Synagoge ausgetauscht und der Tatverdächtige..

veröffentlicht am 21.01.19 um 19:23

Rumänische Firmen wollen in Bulgarien sesshaft werden

Auf Grund von Änderungen in der rumänischen Gesetzgebung in den letzten Monaten ziehen zahlreiche rumänische kleine und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit in Erwägung, ihr Business nach Bulgarien zu verlegen, habe auf einer Pressekonferenz  der..

veröffentlicht am 21.01.19 um 17:48

Falschinformationen bedrohen EU-Sicherheit am meisten

Der Aktionsplan gegen Fake News, die Vorbereitung des bevorstehenden Ministertreffens EU- Liga der arabischen Staaten, die Zusammenarbeit zwischen EU und ACEAN waren die grundlegenden Themen der ersten Sitzung des Rates für äußere Angelegenheiten für..

veröffentlicht am 21.01.19 um 17:36