Premier Borissow verlangt von EVP klare Haltung zur Schengen-Erweiterung

Foto: BTA

In seiner Rede auf dem Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP) in Helsinki forderte der bulgarische Ministerpräsident und Vorsitzende der regierenden GERB-Partei Bojko Borissow, die EVP solle eine klare Position zur Frage der Ausweitung des Schengen-Gebiets auf Bulgarien und Rumänien sowie über die Zukunft der EU-Politik der Wirtschaftsannäherung einnehmen. Die Delegation der GERB-Partei befürwortete Manfred Weber als Spitzenkandidat der EVP für die Europawahlen im kommenden Jahr. Es wird erwartet, dass auf dem Kongress über wichtige für Europa Themen, wie Sicherheit, Migration, Wirtschaftswachstum und Schaffung neuer Arbeitsplätze einheitliche Haltungen ausgearbeitet werden.

mehr aus dieser Rubrik…

Kinder färben 1.000 Ostereier im Zentrum Sofias

Die Bürgerbeauftragte Maja Manolowa und 250 Kinder aus unterschiedlichen Schulen in Sofia haben heute auf dem Platz „Hl. Nedelja“ im Zentrum der bulgarischen Hauptstadt 1.000 Ostereier gefärbt. Das erfolgte im Rahmen der Kampagne „Ostern für alle“. „Die..

veröffentlicht am 25.04.19 um 16:28

Ex-Energieminister Owtscharow erneut vor Gericht

Der frühere bulgarische Energieminister Rumen Owtscharow, seine frühere Stellvertreterin Anna Janewa und der ehemalige Geschäftsführer des Bergwerks „Bobow Dol“ Plamen Stefanow müssen sich wegen vorsätzlicher Misswirtschaft vor Gericht verantworten...

veröffentlicht am 25.04.19 um 15:53

Zahl der Studenten in Bulgarien nimmt jährlich um 3% ab

Im Studienjahr 2018/19 belaufe sich die Zahl aller Studenten in Bulgarien, die in den vier verschiedenen Ausbildungsstufen – „Professional Bachelor“, „Bachelor“, „Magister“ und „Doktor“ auf 229.500. Im Vergleich zum vorangegangenen Studienjahr sei die..

veröffentlicht am 25.04.19 um 14:34