Vesko Panteleev-Eschkenazy und Martin Panteleev geben heute Abend ein gemeinsames Konzert

Foto: BGNES

Die 90. Musiksaison der Sofioter Philharmonie wartet sprichwörtlich mit einer Starbesetzung auf. Die Musikliebhaber fiebern bereits dem heutigen Konzert des renommierten Orchesters im Bulgaria-Saal entgegen, wo der Geiger Vesko Eschkenazy als Solist auftreten wird. Er ist Konzertmeister des Königlichen Concertgebouw-Orchesters in Amsterdam. Dirigent wird sein Bruder Martin Panteleev sein, der ebenfalls Weltruf besitzt.

Das Konzert ist dem Begründer der Sofioter Philharmonie Sascha Popow gewidmet, der selbst Dirigent und Geiger war. Das bulgarische Publikum liebt die gemeinsamen Auftritte der beiden Brüder. Diesmal haben Vesko Panteleev-Eschkenazy und Martin Panteleev einen speziellen Gruß für ihren Vater Panteley Panteleev vorbereitet, der am 18. April Geburtstag hat. Er war langjähriges Orchestermitglied der Sofioter Philharmonie. Der Dirigent wird auch als Solist im Konzert für 2 Violinen von Johann Sebastian Bach auftreten. Es erklingen auch die Chaconne aus dem Film „Die rote Violine“, komponiert von John Corigliano sowie „Sewdana“ von Georgi Slatew-Tscherkin und die Sinfoniesuite „Baj Ganjo“ von Wesselin Stojanow.

mehr aus dieser Rubrik…

Unterschiedliche Generationen treten während der 50. Sofioter Musikwochen auf

Viele bulgarische Musiker von Weltrang, die im Ausland leben, werden sich während der 50. Jubiläumsausgabe der „Sofioter Musikwochen“ die Bühne mit jungen Kollegen teilen. Der Pianist Ljudmil Angelow, das Kammerensemble „Sofioter Solisten“..

veröffentlicht am 23.05.19 um 13:31

Wanja Monewa: Wir sind glücklich, dass unsere Botschaft das Publikum erreicht

Das im Jahr 2002 in Moskau ins Leben gerufene „Osterfestival“ gehört zu den weltweit renommiertesten Musikforen. Initiiert wurde es vom namhaften russischen Dirigenten Walerij Gergijew, Musikdirektor des Mariinski-Theaters und künstlerischer..

veröffentlicht am 15.05.19 um 16:03

Mario Angelow stellt seine „Musik für Klavier“ vor

Am 12. Mai beginnt um 12. Uhr im ersten Studio des Bulgarischen Nationalen Rundfunks (BNR) das Konzert „Musik für Klavier“ des Pianisten Mario Angelow. Auf dem Programm stehen Werke von Alfred Schnittke, Johann Sebanstian Bach, Joseph Haydn,..

veröffentlicht am 10.05.19 um 16:44