Kubrat Pulew mit 6-monatigem Wettkampflizenzentzug in Kalifornien

Foto: Ani Petrowa

Die Athleten-Kommission des US-Bundesstaates Kalifornien hat den bulgarischen Schwergewichtsboxer Kubrat Pulew mit einem 6-monatigen Wettkampflizenzentzug und einer Geldstrafe in Höhe von 2500 US-Dollar wegen sexueller Belästigung bestraft.

Die Vorgeschichte: Pulew war am 23. März nach einem Sieg im kalifornischen Costa Mesa gegen den Rumänen Bogdan Dinu von der Reporterin Jennifer Ravalo interviewt worden. Während des Gesprächs lehnte er sich plötzlich vor und küsste Ravalo auf den Mund. Danach ging er von der Bühne, Boxer und Reporterin bedankten sich beieinander. Ravalo erklärte jedoch hinterher, dass sie rechtliche Schritte gegen Pulew einleiten wolle. Eine Woche später hat die "Calfornia State Athletic Commission" dem bulgarischen Boxer vorübergehend die Wettkampflizenz in Kalifornien entzogen. Um sie zurückzuerhalten musste Pulew vor der Athleten-Kommission am 14. Mai bezeugen, dass er die Frauen unter den Wettkampfsteilnehmern, Reportern und Fans achte.

Nun hat die Kommission entschieden, dass der frühere Europameister im Schwergewicht bis zum 23. September – 6 Monate seit dem Vorfall – auf kalifornischem Boden nicht boxen darf. Pulew muss außerdem am 22. Juli erneut vor der Kommission erscheinen und nachweisen, dass er einen speziellen Ausbildungskurs zum Thema sexuelle Belästigung abgeschlossen hat. Erst dann darf er die Rückgabe seiner Wettkampflizenz beantragen.

mehr aus dieser Rubrik…

Радослав Панталеев

Bronze für Radoslaw Panteleew auf der Box-Wetmeisterschaft

Radoslaw Panteleew hat seine Teilnahme an der Box-WM in Jekaterinburg mit einer Bronzemedaille beendet. Im Halbfinale in der Kategorie bis 91 kg unterlag er dem Russen Muslim Gadvimagomeew mit 0:5. Diese Bronzemedaille ist die erste Medaille für die..

veröffentlicht am 20.09.19 um 16:21

Die junge Hoffnung im Tischtennis Zwetelnina Georgiewa vom Klub Junak in Ardino

Der Sportklub Junak in Ardino bei Kardschali wurde 1961 gegründet. 1992 rief die Klubleitung zu Ehren eines der ersten Wettkämpfer und im folgenden Trainer, Turgut Adenow-Dschofi, ein internationales Tournier ins Leben. Im August fand seine 14...

veröffentlicht am 20.09.19 um 15:19

„Ludogoretz“ startet Europa League mit Sieg über „ZSKA Moskau“

Der bulgarische Landesmeister „Ludogoretz“ erzielte auf eigenem Rasen in Rasgrad einen glänzenden 5:1-Sieg über den Gast „ZSKA Moskau“ in einem Spiel der Gruppe „H“ der UEFA Europa League. Damit beginnt das bulgarische Team seine diesjährige Teilnahme..

veröffentlicht am 20.09.19 um 09:22