Warna ist wieder im Theaterfieber

Szene aus „Versuch zu fliegen“
Foto: chernomorie-bg.com

In der bulgarischen Schwarzmeermetropole Warna findet im Rahmen des Festivals „Warnaer Sommer“ vom 1.-11. Juni das Internationale Theaterfestival statt, das eines der herausragenden Theaterereignisse in Bulgarien ist. Hauptanliegen des Festivals ist, die Tendenzen in der bulgarischen und internationalen Bühnenkunst aufzuzeigen, Raum für einen kulturellen Dialog und Austausch zu schaffen.

Die internationale Auswahl präsentiert eine Vielfalt aus Bühnenformen und Tendenzen in Europa und der Welt. Die Auswahl des Formats Stand Up Comedy ist auf innovative Produktionen aus Theater, Tanz und Performance fokussiert. Parallel zum Festivalprogramm laufen Diskussionen, Work Shops, Konzerte und andere Veranstaltungen. 

In Rahmen des bulgarischen Programms werden die 10 besten Theaterstücke der letzten Theatersaison gezeigt. In seinem Mittelpunkt steht der 90. Geburtstag des bulgarischen Schriftstellers und Theaterautors Jordan Radischkow mit seinem herausragenden Beitrag für das bulgarische Theater. Es werden drei Stücke von Raditschkow zu sehen sein, darunter sein „Versuch zu fliegen“, das Kultstatus erlangt hat.

mehr aus dieser Rubrik…

Wladimir Dimitrow – eine bemerkenswerte Erscheinung in der bulgarischen Malerei

Die Bilder von Wladimir Dimitrow, genannt „der Meister“, besitzen einen unverwechselbaren Charakter und hinterlassen im Bewusstsein der Betrachter bleibende Erinnerungen. Der Maler lebte von 1882 bis 1960 und im Mittelpunkt seines Schaffens standen die..

veröffentlicht am 23.06.19 um 08:15

Belogradtschik – Heimstatt naiver und intuitiver Kunst

Bilder, die schöne Kindheitserinnerungen ländlicher Idylle wecken, schmücken den landesweit ersten Salon naiver und intuitiver Kunst, der in der nordwestbulgarischen Kleinstadt Belogradtschik sein Domizil gefunden hat. Die Exposition nimmt ganze..

veröffentlicht am 21.06.19 um 11:47
Ibrahim aus Ribnowo

Waleri Postarow: Die Fotografie kann die Zeit anhalten

„Ich war schon immer der Meinung, dass die Fotografie mit der Poesie vergleichbar ist. Sie ist die Poesie der visuellen Kunst, weil es bei ihr nicht so viel Technik gibt. Viele Einschränkungen, die es in anderen Genres der visuellen Kunst gibt,..

veröffentlicht am 19.06.19 um 16:23