Nachrichten des BNR am vertrauenswürdigsten

Die meisten Bulgaren glauben den im Bulgarischen Nationalen Rundfunk ausgestrahlten Nachrichten, steht im Jahresbericht des Reuters Instituts an der Universität Oxford. Unter den Informationsmedien ist der BNR mit 8,18 von 10 Punkten am vertrauenswürdigsten. Die Tendenz ist in Richtung Anstieg des Vertrauens. 2018 gab es für den BNR noch 8,01 Punkte. 
Die Internetseiten des BNR sind zum ersten Mal unter den Top 16 der am meisten gelesenen. Nur 40% der Bulgaren glauben den Nachrichten an sich. 52% der Bulgaren halten die nationalen Medien für „zu negativ“. Eine Umfrage, die in 38 Staaten durchgeführt wurde, ergab, dass immer mehr Menschen wahrheitsgetreue Quellen suchen, weil sie Fake News befürchten.

mehr aus dieser Rubrik…

Bojko Borissow

Premier Borissow eröffnet Wirtschaftsforum in Plowdiw

Die Entwicklung Bulgariens in den letzten zehn Jahren ist auf das günstige Steuerklima und die Umorientierung des Business auf Maschinenbau, Elektronik und Metallurgie zurückzuführen. Das erklärte Premier Bojko Borissow bei der Eröffnung der zweiten..

veröffentlicht am 26.06.19 um 16:12
Ekaterina Sachariewa

Nordmazedonien soll an Vertrauensaufbau mit Bulgarien arbeiten

Das Statement des Präsidenten der Republik Nordmazedonien Stevo Pendarovski über Goze Deltschew wäre vor Jahren undenkbar gewesen. Das erklärte die bulgarische Außenministerin Ekaterina Sachariewa. Nun ist es an der Zeit, dass die gemeinsame..

veröffentlicht am 26.06.19 um 15:16
Nikola Dimitrov

Nordmazedonischer Außenminister will in Sofia Geschichtsstreit besprechen

Der Außenminister der Republik Nordmazedonien Nikola Dimitrov erklärte, dass sein Land große gemeinsame Ziele mit Bulgarien habe. Skopje und Sofia würden Wege finden, um die Fragen im Zusammenhang mit dem Vertrag über Freundschaft, gutnachbarschaftliche..

veröffentlicht am 26.06.19 um 14:42