Nachrichten des BNR am vertrauenswürdigsten

Die meisten Bulgaren glauben den im Bulgarischen Nationalen Rundfunk ausgestrahlten Nachrichten, steht im Jahresbericht des Reuters Instituts an der Universität Oxford. Unter den Informationsmedien ist der BNR mit 8,18 von 10 Punkten am vertrauenswürdigsten. Die Tendenz ist in Richtung Anstieg des Vertrauens. 2018 gab es für den BNR noch 8,01 Punkte. 
Die Internetseiten des BNR sind zum ersten Mal unter den Top 16 der am meisten gelesenen. Nur 40% der Bulgaren glauben den Nachrichten an sich. 52% der Bulgaren halten die nationalen Medien für „zu negativ“. Eine Umfrage, die in 38 Staaten durchgeführt wurde, ergab, dass immer mehr Menschen wahrheitsgetreue Quellen suchen, weil sie Fake News befürchten.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien und Kroatien enttäuscht über Verschiebung der EU-Beitrittsverhandlungen mit Skopje und Tirana

Bulgarien begrüßt die Tatsache, dass Kroatien den Westbalkan zu den Prioritäten seiner der EU-Ratspräsidentschaft in der ersten Jahreshälfte 2020 rechnen wird. Das sagte Bulgariens Vizepremierin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa während ihres..

veröffentlicht am 18.10.19 um 18:46
Jock Palfreeman (in der Mitte)

Australien bittet im Fall Palfreeman die EU um Unterstützung

Australien hat die EU im Fall von Jock Palfreeman um Unterstützung angehalten. Das gab die Außenministerin Australiens Marise Payne bekannt, die von SBS News zitiert wurde. Vor den Abgeordneten im australischen Parlament hat Payne an den bulgarischen..

veröffentlicht am 18.10.19 um 18:09
Ekaterina Sachariewa

Außenministerin Sachariewa: Bulgarien ist an konstruktiver Zusammenarbeit mit Russland interessiert

Bulgarien ist daran interessiert, mit Russland einen gleichwertigen Dialog von gegenseitigem Vorteil zu führen, wobei es sich von seinen nationalen Interessen und der gemeinschaftlichen EU- und NATO-Politik leiten lässt. Das erklärte Bulgariens..

veröffentlicht am 18.10.19 um 16:42