Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Mehr als 700 Bulgaren wollen in ihre Heimat zurückkehren

Foto: BGNES

Mehr als 700 bulgarische Staatsbürger, die sich im Ausland aufhalten hätten den Wunsch geäußert, wegen der COVID-19-Seuche nach Bulgarien zurückzukehren. Diese Information erteilte die bulgarische Außenministerin Ekaterina Sachariewa. Darunter seien 70 Touristen, von denen etliche am vergangenen Wochenende mit Hilfe des Außenministeriums bereits heimkehren konnten. „Es gibt Einzeltouristen, aber auch Gruppen, wie eine in Chile, bestehend aus 12 Personen, deren Rückkehr leichter organisiert werden kann“, sagte Sachariewa. Ihren Worten zufolge würde der Staat keine finanziellen Engagements in Bezug auf den weiteren Auslandsaufenthalt aufnehmen und lediglich die Heimfahrt mit landeseigenen Transportmitteln organisieren. Von den in Spanien lebenden Bulgaren wollen 180 zurückkehren. „Es gibt viele Bulgaren, die seit langem im Ausland leben, im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie jedoch entschieden haben, nach Bulgarien zurückzukehren“, erklärte Außenministerin Sachariewa.

mehr aus dieser Rubrik…

150 Tage Antiregierungsproteste in Sofia

Die Boulevards „Dondukow“ und „Zar Oswoboditel“ im Zentrum von Sofia wurden von Demonstranten blockiert, die den Rücktritt der Regierung und des Generalstaatsanwalts Iwan Geschew fordern. Heute ist der 150 Tag der Antiregierungsproteste in..

aktualisiert am 05.12.20 um 17:24

Premier Borissow prüft Bereitschaft für Erhalt von Covid-19-Impfstoffen

„Wir haben uns schnell vorbereitet und sobald der Impfstoff gegen Covid-19 da ist, wird die Impfung nur nach Wunsch und kostenlos organisiert, mit Impfstoffen, die von der Europäischen Kommission genehmigt wurden und mit der Garantie der Europäischen..

veröffentlicht am 05.12.20 um 16:36
Radkow Wlajkow

Radko Wlajkow: Probleme der bulgarischen Minderheit in Serbien werden bereits gelöst

In den letzten vier Jahren war der politische Dialog zwischen Bulgarien und Serbien der vielleicht intensivste und erfolgreichste in der Geschichte der bilateralen Beziehungen. In dieser Zeit hat sich der Handel zwischen unseren beiden Ländern fast..

veröffentlicht am 05.12.20 um 15:24